Die Top- und Flop-Mischfonds-Kategorien

Target Date Fonds mit langen Laufzeiten und aggressive Mischfonds profitieren im November von hohen Aktienquoten.

Wir haben unsere neue Rubrik über Fonds-Monatsbilanzen mit einem Rückblick auf die besten und schlechtesten Fondskategorien im November gestartet (lesen Sie hier weiter für Aktienfonds und hier weiter für Bond-Fonds). Spiegelbildlich zur Monatsbilanz der Aktienfondskategorien liegen bei den Mischfonds vor allem risikoreiche Kategorien vorn. Laufzeitfonds, deren Endfälligkeit nach dem Jahr 2046 sehr weit in der Ferne liegt, zogen im November mit einem Plus von 2,7% deutlich an. Das weit in die Zukunft reichende Laufzeitende bedeutet, dass es sich um Aktien-lastige Produkte handelt.

Es folgen Laufzeitfonds mit Fälligkeit zwischen 2041 und 2045 sowie herkömmliche aggressive Mischfonds. Auch die langfristige Performance dieser Kategorien kann sich – der Aktienerholung seit dem Jahr 2009 sei Dank - sehen lassen.

Grundsätzlich gilt die Faustregel: In freundlichen Aktienphasen profitieren aggressive Mischfonds von ihrem hohen Aktienanteil von über 65%. Spiegelbildlich werden in schwachen Aktienmarktphasen solche Produkte hinten liegen. Dann schlägt in der Regel die Stunde der defensiven Mischfondskategorien – sie profitieren davon, dass der Aktienanteil bei maximal 35% liegt und das Portfolio in erster Linie aus Bonds besteht. (Dies ist zumindest heute noch der Regelfall. Sollten defensive Mischfonds im Zuge der immer weiter fallenden Renditen sich auf der Bond-Seite immer mehr ins Risiko wagen, wird die diversifizierende Wirkung der Obligationen-Komponente in Mischfonds mehr oder weniger stark einem aktienähnlichen Risiko weichen.)

Ein Interessantes Bild liefern die Risikokennzahlen. Aussagekräftiger als die Volatilität (die mit zwischen 6,5% und 8,2% für gemischte Fonds recht hoch ist) ist der maximale Verlust. Hier konnten sich Laufzeitfonds deutlich besser schlagen als herkömmliche aggressive Mischfonds, die kräftigster Nachgaben.

Auf der Verliererseite finden sich ausschließlich exotische Mischfonds-Kategorien: Mischfondskategorien für Papiere, die in israelische Schekel und malayische Ringgit investieren. Auch hier machte die Währung den Unterschied.

Tabelle: Mischfondskategorien: Tops und Flops im November

Über den Autor

Ali Masarwah und Michael Haker  Ali Masarwah ist Chefredakteur von Morningstar Deutschland, Österreich und Schweiz; Michael Haker ist freier Mitarbeiter von Morningstar in Frankfurt