Auf diese Anleihe-Fonds setzen Dachfondsmanager

Für Investments in Euro-Anleihen favorisieren Dachfondsmanager aktiv verwaltete Fonds. Das ergibt sich aus einer Auswertung der Portfoliodaten von über 1.000 Dachfonds. Wir zeigen Ihnen die favorisierten Produkte und wie sich die Investitionsvolumina entwickelt haben.

Michael Haker 08.10.2015

Bei Euro-Anleihen setzen Dachfondsmanager auf aktiv verwaltete Fonds. Das ergibt sich aus einer Auswertung der Daten von über 1.000 Dachfonds, in denen wir uns mehr als 490 aktive und passive Anleihe-positionen angeschaut haben. Es handelt sich dabei um Zielfonds, die sich in einer der folgenden drei Morningstar Kategorien befinden:

  • EUR Staatsanleihen
  • EUR Unternehmensanleihen
  • EUR Anleihen Diversifiziert

Wir legen deshalb den Fokus auf diese drei Kategorien, weil sie das Bond-Rückgrat der in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Dachfonds bilden. Eine detaillierte Aufstellung der investierten Vermögen nach Morningstar Kategorien finden Sie hier: Welche Bedeutung ETFs für Dachfondsmanager haben

Zunächst schauen wir auf das Verhältnis zwischen aktiven Fonds und ETFs in jeder der oben erwähnten Bond-Kategorien. Wir untersuchen, ob Dachfondsmanager zwischen Dezember 2013 und März 2015 in den genannten Morningstar Kategorien eher auf aktive Fonds oder passive Zielfonds zurückgegriffen haben. Zudem haben wir die Top 20 Investments identifiziert, die Dachfondsmanager aus den jeweiligen Kategorien auswählen. Grundlage für dieses Ranking ist das per Ende März 2015 investierte Vermögen. Aus diesen 20 Zielfonds haben wir die beliebtesten aktiven Fonds für Sie identifiziert.

Bei EUR-Staatsanleihen dominieren passive Fonds

Investmentprofis hatten in der Morningstar Kategorie EUR Staatsanleihen im Dezember 2013 ein Gesamtvermögen von 2,27 Milliarden Euro investiert. Über die folgenden 15 Monate bis Ende März des laufenden Jahres ist dieses Volumen auf 3,16 Milliarden Euro angewachsen. Dabei setzen die Dachfondsmanager vor allem auf Indexprodukte. Seit Dezember 2013 machen ETFs zwischen 64% und 76% aus. Auf aktiv verwaltete EUR-Staatsanleihe-Fonds fällt immerhin noch ein gutes Drittel des Dachfondsvermögens. Lediglich zwischen Dezember 2013 und März 2014 ist hier der Anteil aktiver Produkte deutlich gestiegen, in den darauf folgenden 12 Monaten ist das Verhältnis aktive/passive Investments relativ stabil geblieben. Per Ende März 2015 machen aktive Produkte in den Dachfonds-Portfolios knapp 1,14 Milliarden Euro aus. ETFs mit Investmentfokus auf EUR-Staatsanleihen sind mit gut 2 Milliarden Euro in den Dachfonds unserer Auswahl vertreten.

Werfen wir nun einen Blick auf die 20 am stärksten gewichteten Zielfonds der Kategorie EUR-Staatsanleihen. Etwas weniger als die Hälfte von ihnen sind aktiv verwaltete Produkte. Per Ende März 2015 war das höchste Volumen -- 154 Millionen Euro -- im Pictet-EUR Government Bonds investiert. Dieses Vermögen hält nur der Dachfonds Best Global Bond Concept OP aus dem Hause Feri. Das gleiche gilt für den zweitplatzierten Zielfonds, den Pioneer Euro Bond I EUR, in den der Feri-Dachonds gut 153 Millionen Euro Ende März dieses Jahres investiert hatte.

Der drittgrößte Zielfonds ist der ESPA Bond Euro-Rent, in den Dachfonds per Ende März 2015 150 Millionen Euro investiert hatten. Hier finden sich sieben Dachfonds als Investoren. Dabei handelt es sich in erster Linie um Produkte, die ebenfalls aus dem Hause der österreichischen Erste-Sparinvest stammen. Zugleich können wir bei diesem Zielfonds einen Anstieg des investierten Vermögens im Vergleich zum Vorjahr beobachten. Dies geht nicht nur auf Kursanstiege zurück. Zwischen März 2014 und März 2015 sind in den ESPA Bond Euro-Rent beinahe 71 Millionen Euro geflossen.

Grafik: Von Dachfonds investiertes Vermögen in Euro Staatsanleihen

Dachfonds Vermoegen in EUR Staatsanleihen

Euro-Unternehmensanleihen mit aktiven Fonds

Bei Unternehmensanleihen, die in Euro ausgegeben werden, entscheiden sich Dachfondsmanager dagegen eher für aktive Fonds als für ETFs. Der Anteil aktiver Produkte aus dieser Morningstar Kategorie macht in Dachfonds im Untersuchungszeitraum zwischen 70% und 90% aus. Insgesamt waren seit Dezember 2013 nicht weniger als 1,3 Milliarden Euro in aktive Produkte dieser Kategorie investiert. Der Anteil an ETFs ist im Betrachtungszeitraum um gut 13% gestiegen. Dachfondsmanager tendieren heute also etwas mehr zu Unternehmensanleihe-ETFs also noch vor 18 Monaten.

Grafik: Aktive Anleihe-Fonds mit den höchsten Dachonds-Volumina

Aktive Anleihe-Fonds in Dachfonds

In den nach investiertem Vermögen 20 größten Positionen finden sich 14 aktiv gemanagte Fonds. Das größte Volumen ist im Invesco Euro Corporate Bond Fund investiert, von dem es eine monatlich und eine jährlich ausschüttende Tranche gibt. Dachfonds halten zusammen fast 350 Millionen Euro an diesem Fonds, ein Jahr zuvor waren es noch knapp 114 Millionen Euro. Damit befinden sich Dachfondsmanager ganz im Trend: Insgesamt haben Anleger europaweit knapp 2,6 Milliarden Euro netto innert dieses Zeitraums in diesen Fonds investiert. Der Fonds hält das qualitative Morningstar Analyst Rating „Silver“, unter anderem aufgrund der Konsistenz im Fondsmanagement: Paul Read und Paul Causer verwalten den Fonds bereits seit Auflage im Jahr 2006. Unter Dachfondsmanagern scheint dieser Invesco-Fonds allerdings ein Geheimtipp zu sein. Per Ende März investierten nur zwei Produkte der Mediolanum International Funds Limited in diesen Zielfonds.

Das Zweitgrößte Volumen ist im ESPA Bond USA-Corporate T investiert. Der Fonds hält primär Anleihen mittlerer bis bester Bonität, die auf US-Dollar lauten. Er fällt dennoch in die Kategorie EUR Unternehmensanleihen, da der Fonds für Euro-Investoren Währungsgesichert ist. Per Ende März 2014 war es nur ein Dachfonds, der 3,4 Millionen Euro in den ESPA Bond USA-Corporate T angelegt hatte. Ein Jahr später haben insgesamt sechs Dachfonds über 135 Millionen Euro investiert. Es handelt sich dabei ausschließlich um Produkte der Erste Sparinvest. Die Mittelzuflüsse liegen allerdings deutlich über dem Volumen, das aus Dachfonds kommt: im Beobachtungszeitraum sind in den ESPA-Fonds über 525 Millionen Euro geflossen.

Nicht abgebildet ist die Reihenfolge der beliebtesten Unternehmensanleihe-Fonds nach Anzahl. Dennoch möchten wir ihnen die Top drei nicht vorenthalten, die wir per Ende März 2015 am häufigsten in Dachfonds-Portfolios ausmachen: In 17 Dachfonds befand sich zu diesem Zeitpunkt der Deka-CorporateBond Euro. Für den Zantke Euro CorporateBond Euro haben sich 14 Dachfonds entschieden und neun Mal können wir den Apollo Euro Corporate Bond ausmachen.

Grafik: Investiertes Vermögen in Euro Unternehmensanleihen

Dachfonds Volumen in EUR Unternehmensanleihen

Aktive investments für diversifizierte Anleihen

Bei Diversifizierten Euro-Anleihen spricht das Bild ebenfalls eindeutig für aktive Fonds. Über den Beobachtungszeitraum können wir auch keinen Trend hin zu passiven Produkten ausmachen.

Bei Euro-Anleihen Diversifiziert handelt es sich um Produkte, die sich dem gesamten Rentensprektrum bedienen und sich auch nicht auf eine spezielle Branche fokussieren. Insgesamt greifen Dachfonds ganz offensichtlich immer häufiger auf dieses Segment zurück. Während im Dezember 2013 das Investitionsvolumen in dieser Kategorie noch 2,4 Milliarden Euro betrug, waren es im laufenden Jahr bereits 4,38 Milliarden Euro. Dabei steckt gut 95% dieses Vermögens in aktiv verwalteten Fonds. Das Investitionsvolumen in ETFs hat sich hingegen nahezu halbiert, und zwar von beinahe 500 Millionen Euro auf nur noch gut 257 Millionen Euro.

Grafik: Von Dachfonds investiertes Vermögen in Euro Anleihen Diversifiziert

Dachfonds Volumen in EUR Anleihen Diversifiziert

Unter den 20 nach Investments beliebtesten Zielfonds sind kaum passive Produkte zu finden. Grund dafür ist recht einfach. Es gibt nur zwei ETFs in der Morningstar Kategorie EUR Anleihen diversifiziert. Dachfondsmanager entscheiden sich dabei primär für den Euro Aggregate UCITS ETF von iShares. Dieser ETF findet sich in 19 Dachfonds-Portfolios wohingegen der SPDR Barclays Euro Aggregate Bond UCITS ETF nur im HAIG Select Formel 25 von Hauck&Aufhäuser auftaucht.

Auf Seiten der aktiv verwalteten Zielfonds ist im RenditDeka CF mit insgesamt 501 Millionen Euro das höchste Volumen angelegt. Ein Jahr zuvor waren es noch 350 Millionen Euro. Alle 30 Dachfonds, die hier investiert sind, kommen ebenfalls aus dem Hause Deka. Ähnlich ist es beim Deka-Institutionell Renten Europa. Die 31 investierten Dachfonds sind ebenso von der identischen Fondsgesellschaft und hatten per Ende März 2015 gut 475 Millionen Euro in das hauseigene Produkt investiert. Die untenstehende Tabelle zeigt, dass dieses investierte Vermögen ein Jahr zuvor noch bei 81 Millionen Euro lag. Der Anstieg in den darauf folgenden 12 Monaten geht im Wesentlichen auf die Mittelzuflüsse von knapp 395 Millionen Euro zurück.

Seitens der Anleger etwas diversifizierter ist das Bild beim BlackRock Euro Bond. Hier sind mit insgesamt 207 Millionen Euro zehn Dachfonds investiert, drei kommen von der UBS, jeweils zwei von Ampega, Feri und Hansainvest.

Tabelle: Aktive Fonds der Kategorie Euro Anleihen Diversifiziert mit dem größten Dachfonds-Vermögen

Aktive Anleihe-Fonds (diversifiziert) in Dachfonds

Über den Autor

Michael Haker  Michael Haker ist freier Mitarbeiter bei Morningstar.