Im November sind in Europa Mid Caps Trumpf

Das europäische Morningstar Markt-Barometer zeigt, dass Value-Aktien nur bei Standardwerten vor Wachstumsaktien lagen. Die monatliche Performance-Bilanz gemäss der Morningstar Style Box.

Fernando Luque 04.12.2015

Unser europäisches Morningstar Markt-Barometer zeigt für den Monat November eine über alle Aktienmarktsegmente freundliche Tendenz. In unserem monatlichen Format messen wir auf Euro-Basis die Performance des europäischen Aktienmarkts anhand der allseits bekannten Morningstar Style Box, die neun Aktienmarktsegmente umfasst, und zwar jeweils marktkapitalisierungsgewichtet. Dafür zerlegen wir den Morningstar Europe Developed Market Index, der nur die entwickelten Märkte Europas abbildet, in seine Style- bzw. Size-Bestandteile. Das ermöglicht Anlegern, auf einen Blick die Entwicklung der wichtigen Investment-Stile zu erfassen.

Kommen wir nun zur Aktienmarkt-Performance im November. Nach dem beeindruckenden Comeback der Märkte im Oktober ging es im vergangenen Monat etwas gemächlicher zur Sache. Dabei profitierten vor allem mittelgroße Unternehmen. Das Mid Cap Aktiensegment zeigte die beste Performance bei Wachstumstiteln, die im Schnitt um 5,0 Prozent zulegten. Dabei konnte die Aktie des dänischen Biotech-Titels Genmab A/S mit einem Plus von 35,9 Prozent die stärkste Performance zeigen, gefolgt vom schwedischen Finanzdienstleister Loomis AB (34,1%).  

Mid Cap Value Aktien liefen etwas schlechter, waren aber mit einem Plus von 4,6 Prozent immer noch das zweitstärkste Aktiensegment in unserer Neun-Felder-Matrix im abgelaufenen Monat. Hier lagen die Aktien von Neste Corp und Ultra Electronics Holdings mit einem Plus von jeweils gut 20% vorn. Der Bereich Mid Cap blend, der weder dem Wachstums- noch dem Substanzwertebereich zuzuordnen ist, verbuchte mit 4,1% ebenfalls ein sehr ordentliches Plus. 

Bei Standardwerten konnten Value-Aktien mit einem Plus von 3,2 Prozent das stärkste Plus verbuchen, angeführt von den VW-Vorzügen, die um gut 20 Prozent zulegen konnten. Standardwerte blend und Growth kamen auf ein Plus von 2,7 bzw. 2,4 Prozent. 

Wie die untere Grafik zeigt, konnten in der Dreimonatsbilanz mit Ausnahme von kleinstkapitalisierten Value-Aktien die Sommerkorrektur wettmachen. Besonders stark fiel das Plus bei großen und mittelgroßen Growth-Aktien aus.

Grafik: Übersicht über die europäische Aktienmarktperformance 2015

 

Im laufenden Jahr, also von Januar bis Ende November, waren alle Aktienmarktsegmente unserer europäischen Style-Box bequem im Plus. Wachstumswerte zeigten bisher in diesem Jahr eine deutliche Outperformance gegenüber Value-Aktien, ein Trend, der sich bereits seit Jahren bemerkbar macht.

Im zweiten Teil des Artikels greifen wir die Bewertungen der einzelnen Segmente monatlich, und zwar anhand des von uns kalkulierten fairen Werts von Aktien, ausgedrückt in der Kurs-/Fair Value Verhältnis (K/FVV). Das ermöglicht die Einschätzung der Attraktivität der Aktiensegmente innerhalb der Style Box. Darüber hinaus haben wir die für Anleger vermutlich vertrautere Übersicht nach Sektoren aufgeführt. Lesen Sie hier weiter. 

Über den Autor Fernando Luque

Fernando Luque  es el Senior Financial Editor de www.morningstar.es