Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Lesen Sie hier mehr über unsere Cookie Policy und welche Arten von Cookies wir verwenden.

Alternative Fonds sind des Anlegers Lieblinge

Im November zeigen sich Anleger zwar insgesamt zurückhaltend. Dennoch müssen nur Bond-Fonds Mittelabflüsse hinnehmen. Der monatliche Morningstar Fondsabsatzbericht.

Matias Möttölä 08.01.2016

Europäische Fonds-Investoren haben sich im November zurückhaltend gezeigt. Langfristfonds, also Publikumsfonds ohne ETFs und Geldmarktprodukte, sammelten netto 8,55 Milliarden Euro ein, deutlich weniger als im bisherigen monatlichen Durchschnitt in diesem Jahr. Wie aus der monatlichen Morningstar Absatzstatistik hervorgeht, liegt das an Abflüssen aus Bond-Fonds und aus nichtbörsennotierten Indexfonds. Letztere mussten erstmals seit Ende 2011 Abflüsse in einem Monat hinnehmen. Wie aus der unteren Tabelle weiter hervorgeht, verzeichneten alternative Fonds und Mischfonds indes eine gewohnt robuste Nachfrage, und im Zuge steigender Aktien-Kurse konnten auch Aktienfonds eine positive Nettoabsatzbilanz verbuchen.

Tabelle: Absatzbilanz Langfristfonds nach Asset-Klasse im November 2015

Absatzbilanz Nov2015

Bemerkenswert ist, dass im Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Favoriten-Gruppen alternative Fonds erstmals seit August 2012 höhere Nettomittelzuflüsse in einem Monat erzielten als Mischfonds. Dies spiegelt die hohe Nachfrage von Investoren nach Produkten wider, die das Ziel haben, am Kapitalmarkt zu partizipieren und zugleich die negativen Folgen der hohen Volatilität an den Aktien- und Rentenmärkten zu minimieren. Mit einem organischen Wachstum von knapp 25% wachsen alternative Fonds deutlich stärker als Mischfonds. Dass Rentenfonds im November zum fünften Mal in Folge Abflüsse hinnehmen mussten, zeigt, dass Investoren am Zinsmarkt mehr Risiken als Chancen sehen.

Ein Blick auf die favorisierten Produkte nach Morningstar-Kategorie illustriert den oben erwähnten Trend. Die Nachfrage nach alternativen Multistrategie Fonds war mit 3,1 Milliarden Euro an Nettomittelzuflüssen nahezu doppelt so hoch wie ausgewogene EUR Mischfonds, die auf Platz zwei rangierten. Zu den beliebtesten alternativen Multistrategie-Fonds zählten im November der Standard Life Global Absolute Return Strategies Fund, GMO Global Real Return, Pioneer Target Controllo, UniAbsoluterErtrag und DWS Concept Kaldemorgen. Auch Fonds der Kategorie Equity Market Neutral wurden im November stark nachgefragt.

Tabelle: Die am stärksten nachgefragten Kategorien

Beliebteste Fondskategorien Nov 2015

Die höchsten Anteilsscheinrückgaben mussten auf Kategorieebene USA Standardwertefonds (Blend) hinnehmen, die Abflüsse von 1,79 Milliarden Euro sahen, gefolgt von weltweit anlegenden Rentenfonds (minus 1,73 Milliarden Euro) und diversifizierten EUR Kurzläufer-Rentenfonds mit Abflüssen in Höhe von 1,46 Milliarden Euro.

Tabelle: Die Fondskategorien mit den höchsten Abflüssen

Fondskategorien mit den hochsten Abflussen Nov 2015

Lesen Sie mehr zu den November-Absatztrends bei europäischen Publikumsfonds im vollständigen Bericht in englischer Sprache hier.

Über den Autor Matias Möttölä

Matias Möttölä  Matias Möttölä, CFA, on Morningstar.fi-sivuston päätoimittaja ja rahastoanalyytikko