Stabilität? Rendite? Oder beides? Anleger bescheren Mischfonds 2015 Rekordjahr

Morningstar Absatzstatistik für 2015 zeigt Rekorde für Misch- und alternative Fonds. Bescheidenes Wachstum bei Aktien- und Obligationenfonds.

Matias Möttölä 01.02.2016

In Zeiten hoher Volatilität auf der Aktienseite und bescheidener Renditen auf der Bond-Seite wählen europäische Anleger verstärkt Misch- und alternative Fonds. Dieser Trend, der bereits einige Jahr andauert, war auch für das Gesamtjahr 2015 zu konstatieren. In absoluten Zahlen waren Mischfonds am stärksten nachgefragt: 2015 wurden netto 147,9 Milliarden Euro in Aktien-Renten-Fonds investiert, wie aus unserer Absatzschätzung für europäische Publikumsfonds hervorgeht. Dies stellte einen Absatzrekord dar. Alternative Fonds, die eine wesentlich kleinere Asset-Basis aufweisen, wuchsen noch stärker als Mischfonds: 78,2 Milliarden Euro wurden in europäisch domizilierte alternative Fonds investiert, die Hedgefonds-ähnliche Strategien aufweisen, was einer organischen Wachstumsrate von knapp 27% für das Gesamtjahr entspricht. 

Auch wenn die Nachfrage nach Aktienfonds im vergangenen Jahr gedämpft war, gab es durchaus substanzielles Wachstum in ausgewählten Fondskategorien; nachgefragt waren vor allem die Aktien Standardwerte Japan, Europa und weltweit. Auf der Bond-Seite waren vor allem Laufzeitfonds gefragt.

Lesen Sie mehr zur Jahresendstatistik hier.

 

 

Über den Autor

Matias Möttölä

Matias Möttölä  Matias Möttölä, CFA, on Morningstar.fi-sivuston päätoimittaja ja rahastoanalyytikko