Morningstar Awards: Europas beste Fondsmanager

Basis für die Auszeichnung zum besten Fondsmanager in Europa ist das qualitative Manager-Research unserer Fondsanalysten. Die Auszeichnung wird in drei Kategorien vergeben. Wir stellen Ihnen die diesjährigen Gewinner und ihre Fonds vor.

Michael Haker 26.04.2016

Am 26. April wurde zum siebten Mal der Morningstar Fund Manager of the Year Award vergeben. Die Bedingung für die Nominierung ist ein qualitatives Rating unserer Fondsanalysten in Europa. Sie durchleuchten regelmäßig über 1.400 Produkte, die auf dem Europäischen Markt für Anleger frei verfügbar sind. Dabei kommt es darauf an, Fondsmanager zu identifizieren, die es innerhalb ihrer europäischen Vergleichsgruppe am besten verstehen, das Vermögen der Anleger über einen längeren Zeitraum zu verwalten. Die Manager of the Year Awards werden in drei Kategorien vergeben:

•  Fondsmanager des Jahres: Aktien Europa

•  Fondsmanager des Jahres: Aktien Weltweit

•  Fondsmanager des Jahres: Anleihen Europa

Fondsmanager kommen für die Nominierung dann in Frage, wenn sie bereits einen Fonds verwalten, der von unseren Analysten bereits ein Rating von Gold, Silber oder Bronze erhalten hat und in mindestens einem Land in Europa zum Vertrieb zugelassen ist Das qualitative Rating beruht auf fünf Eckpfeilern: Die Analyse der Fondsgesellschaft, des Fondsmanagements, des Investmentprozesses, die Höhe der Gebühren und die Konsistenz der Performance. Dabei stellen wir uns die folgenden Fragen: Wie gut ist das Management des Fonds tatsächlich? Wie wird der Fonds gemanaged? Wie gut ist die dahinter stehende Fondsgesellschaft aufgestellt und berücksichtigt sie die Interessen der Anleger? Welche Rendite hat der Fonds mit welchem Risiko erwirtschaftet, und natürlich auch: Wie teuer ist der Fonds? Neben möglichst positiven Ergebnissen in diesen fünf Kategorien muss der Fondsmanager zudem beweisen, dass sein Investmentansatz auch über einen längeren Zeitraum gute Erträge abliefert und er erfolgreicher ist als andere Fonds derselben Morningstar Vergleichskategorie. Im Ergebnis erhält ein Fonds ein Analyst Rating von Gold, Silber, Bronze, neutral oder Negativ erhalten. Mehr über das Morningstar Analyst Rating finden Sie hier: Das Morningstar Analyst Rating auf einen Blick.

Kommen wir zu den Preisen in den drei oben genannten Kategorien.

Fondsmanager des Jahres der Kategorie Aktien Europa

Alexei Jourovski und Team

Fonds: Uni-Global – Equities Europe

Alexei Jourovski ist bereits seit 2001 bei Unigestion, seit 2010 leitet er das Aktienteam der Genfer Investmentgesellschaft. Ausgezeichnet wird er für seine Leistungen beim Management des Uni-Global – Equities Europe, der das Morningstar Analyst Rating „Gold“ hält. Jourovski und sein Team aus sechs Fondsmanagern und sieben Analysten setzen bei dem Fonds einen strengen Investmentansatz um, der auf einer quantitativen Prozesses basiert, an dessen Ende ein diversifiziertes Portfolio mit einer möglichst geringen Volatilität stehen soll. Der Investmentprozess wird konsequent auf Optimierungsmöglichkeiten hin geprüft, um das Risiko unter Kontrolle zu halten. Der Ansatz ist nicht darauf angelegt, in allen Marktsituationen outzuperformen. In Bullenmärkten liegt der Fonds typischerweise schlechter, auf lange Sicht ist das Ergebnis jedoch beeindruckend: In den Zeiträumen von drei, fünf und zehn Jahren – jeweils bis Ende März 2016 – befindet sich der Fonds im obersten Quartil seiner Morningstar Vergleichskategorie Aktien Europa Standardwerte Blend. Dabei zeigte er in der Vergangenheit eine vergleichsweise niedrigere Volatilität und wurde in fallenden Märkten nicht ganz so stark mit nach unten gezogen. Als Verantwortlicher trägt Jourovski zudem die starke Unternehmenskultur der Fondsgesellschaft in sein Team, wonach beispielsweise ein Teil der Fondsmanager-Boni für eine Zeit von mindestens drei Jahren in die eigenen Fonds investiert wird.

Morningstar Fondsmanager des Jahres der Kategorie Aktien Weltweit

Christopher Hart

Fonds: Robeco BP Global Premium Equities

Christopher Hart ist seit 2002 bei Robeco, nachdem er zuvor gut zehn Jahre als Aktienanalyst bei Fidelity zahlreiche Sektoren abgedeckt hatte. Seit Juli 2008 ist Hart für den Robeco BP Global Premium Equities verantwortlich, der das Rating „Silver“ hält. Der Investmentansatz basiert auf der Analyse der Fundamentaldaten von Unternehmen, die sich auch an Bewertungen orientieren, sowie Momentum. Ein wesentlicher Teil des starken Track Records ist der Aktienauswahl des Fondsmanagers zu verdanken, wobei Hart in nahezu allen Sektoren, Märkten und auf Ebene der Marktkapitalisierung gute Entscheidungen traf. Mit Blick auf die Performance schaffte es Hart, der in seinen Fonds auch selbst investiert ist, seit Übernahme des Mandats in 89% der rollierenden 12-Monats-Zeiträume den Durchschnitt seiner Morningstar Kategorie Aktien weltweit Standardwerte Blend zu übertreffen. Auf eine Sicht von drei und fünf Jahren gehört der Fonds zu den besten 10% seiner Vergleichskategorie.

Morningstar Fondsmanager des Jahres der Kategorie Anleihen Europa

Michael Krautzberger

Fonds: BlackRock Global Funds – Euro Bond Fund

Michael Krautzberger verantwortet seit 2005 den BlackRock Global Funds - Euro Bond Fund. Unterstützung erhält er von 13 Europa Fixed Income Managern inklusive neun Portfoliomanagern. Der Investmentansatz ist sehr teamorientiert, und die Mitglieder pflegen einen sehr kollegialen Umgang. Krautzberger implementiert bei dem Fonds, der über ein Morningstar Analyst Rating "Gold" verfügt, einen Relative-Value-Ansatz, der auch vom Input des gut ausgestatteten BlackRock Bond-Analystenteams profitiert. Gemäß dem Ansatz wird eine Vielzahl von diversifizierten Wetten gefahren, die insgesamt zu einer stetigen Outperformance geführt haben. Dabei bewegt sich der Tracking Error typischerweise in einer Spanne von 0,7 bis 2,0 Prozent bei einer Gesamt-Holdingzahl von über 400 Bonds. In den vergangenen drei Jahren war das Risiko überdurchschnittlich -- wie auch die Performance.

Der Manager schaffte das Kunststück, seit 2012 in jedem Jahr den Barclays Euro Aggregate Bond Index zu übertreffen - von der Konkurrenz ganz zu schweigen. Seit März 2011 lag die Outperformance gegenüber dem Durchschnitt der Morningstar Kategorie Anleihen EUR diversifiziert bei ansehnlichen 1,73 Prozentpunkten pro Jahr. 2015 legte der Fonds um scheinbar bescheidene 1,5 Prozent zu - und zählte damit dennoch zu den 10% erfolgreichsten Fonds seiner Kategorie, bei der im Allgemeinen angesichts der extrem tiefen Renditen für aktive Fonds wenig zu holen war.

Über den Autor

Michael Haker  Michael Haker ist Research Editor bei Morningstar.