Alphabet: Starke Zahlen, stolze Bewertung

Quartalszahlen bestätigen, dass Google weiter von wachsender Zahl von Online-Nutzern profitiert. Bemühungen um „Cloud-Standbein“ gehen weiter. Aktie allerdings deutlich überbewertet.  

Alphabet begann das Jahr 2017 mit starken Umsatz- und Gewinnzahlen im ersten Quartal, die jeweils über den Erwartungen lagen. Die Dominanz des Unternehmens am Markt für digitale Werbung hält ungebrochen an, wie das starke Wachstum des Gesamtwerbeumsatzes und die leichte Verbesserung der Betriebsmarge gegenüber dem Vorjahr zeigen. Darüber hinaus erzielt Alphabet im wachsenden Cloud-Markt erwartungsgemäß weitere Fortschritte. Wir haben unser Modell angepasst, um die unerwartet guten Ergebnisse im ersten Quartal zu berücksichtigen.

Allerdings beabsichtigen wir nicht, unsere Fair-Value-Schätzung von 860 USD je Aktie derzeit zu erhöhen. Nachwie vor ist der Umsatz von Alphabet kaum diversifiziert. Wohl und Wehe hängen an der Suchmaschine Google bzw. an suchgebundenen Anzeigen. Wir halten an unserem Wide Moat Rating (breiter Wettbewerbsvorsprung) fest. Die Alphabet-Aktie legte zuletzt deutlich zu und notiert weiterhin oberhalb unserer Fair-Value-Schätzung. Daher würden wir Anlegern raten, vor einer Anlage eine höhere Sicherheitsmarge abzuwarten.

Über Googles weltweiten Marktanteil von mehr als 80% dominiert Alphabet das Segment der Online-Suche. Die Sparte bringt dem Unternehmen hohes Umsatzwachstum und Cashflows ein. Wir rechnen mit einer anhaltenden Zunahme der Cashflows des Unternehmens, da wir weiterhin davon überzeugt sind, dass Google seine Führungsrolle im Suchmarkt beibehalten wird. Außerdem halten wir einige der Investitionen in futuristische und sehr ambitionierte Projekte für attraktiv. Es bleibt abzuwarten, ob diese Investitionen positive Renditen liefern, zumal viele Projekte hochriskant sind, aber sie bieten erhebliches Wertsteigerungspotenzial. 

Das Google-Ökosystem wird stärker, da die Produkte von immer mehr Anwendern genutzt werden, was die Online-Werbung bei Google für Anzeigenkunden und Herausgeber noch attraktiver macht und zu einem höheren Umsatz durch Online-Werbung führt. Mithilfe technischer Innovation verbessert das Unternehmen das Benutzererlebnis bei nahezu sämtlichen Google-Angeboten, während es den Kauf und Verkauf von Anzeigen für Anzeigenkunden und Herausgeber effizient gestaltet.

Im Investitionsbereich des Unternehmens sind wir besonders von den Bemühungen um ein stärkeres Standbein im Public-Cloud-Markt beeindruckt, der laut Prognosen bis 2020 jährlich um mehr als 25% wachsen dürfte. Innerhalb eines kurzen Zeitraums hat Google sich sein technologisches Know-how durch die Erstellung und Pflege seiner Private-Cloud-Plattform zunutze gemacht, um seinen Marktanteil im Public-Cloud-Markt auszubauen. 

Am Mittwochmorgen, 17.5.2017, belief sich der Kurs von Alphabet an der NASDAQ auf 956,32 US-Dollar und damit deutlich über dem von uns taxierten fairen Wert von 860 US-Dollar. 

Wichtige Hinweise: Analysten von Morningstar müssen sich in ihrem Verhalten an den Ethikkodex, die Richtlinie für Wertpapierhandel und Offenlegung und die Richtlinie zur Integrität von Investment-Research von Morningstar halten. Nähere Informationen zu Interessenkonflikten erhalten Sie hier.

Über den Autor

Morningstar Equity Analysts  Morningstar stock and fund analysts cover 2,000 mutual funds, 2,100 equities, and 300 exchange-traded funds.