Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Lesen Sie hier mehr über unsere Cookie Policy und welche Arten von Cookies wir verwenden.

Youtube ist für Google Gold wert

Die Videoplattform ist ein bisher unterschätzter Werttreiber von Google und ein Grund, warum wir jüngst den fairen Wert von Alphabet angehoben haben. Die Aktie ist derzeit allerdings fair bewertet. Anleger sollten Kursrückschläge zum Einstieg abwarten.

Wir haben einen eingehenden Blick auf YouTube geworfen, weil wir glauben, dass die Videoplattform von Google vom Markt unterbewertet wird. Sie leistet nach unserer Meinung einen wichtigeren Beitrag zum Wettbewerbsvorteil von Alphabet (und Google), als gemeinhin angenommen wird. Während Alphabet nicht viel Aufhebens macht über YouTube (oder andere Unternehmen unter dem Dach von Google), haben wir uns den gesamten erschliessbaren digitalen Anzeigenmarkt sowie potenzielle Streaming-Video-Abonnenten angesehen. Wir schätzen, dass die Plattform für sich genommen bis zu 102 Milliarden US-Dollar wert sein könnte. Das sind 15 Prozent der Gesamtmarktkapitalisierung von Alphabet oder 62 Mal mehr, als die 1,65 Milliarden Dollar, die Google für YouTube im Jahr 2006 bezahlt hat. 

Wir glauben, dass YouTube einen wichtigen Beitrag zum Netzwerk-Effekt von Alphabet leistet, da Content-Anbieter von der riesigen Nutzerbasis von YouTube angezogen werden. Mehr Content zieht wiederum immer mehr Nutzer an, die nach Videos suchen (und diese dann auf der Plattform zu konsumieren). Das Unternehmen trägt auch dazu bei, dass Alphabet eine grosse und wertvolle Sammlung von Benutzerdaten verfügt und das Verhalten von Milliarden von YouTube-Besuchern aufzeichnet. Diese Daten stellen ein immens wertvolles immaterielles Gut dar, das nicht nur den heutigen Wettbewerbsvorteil von Google stützt, sondern auch eine Quelle zukünftiger Werbeeinnahmen darstellt.

Investoren sollten auch den Vorteil der Diversifizierung nicht unterschätzen - die Einnahmen von YouTube vermindern die Abhängigkeit von Google von den Werbeeinnahmen aus der Suchemaschinenfunktion. 

Wir gehen davon aus, dass YouTube seine Content-Library weiter ausbauen wird, was den Netzwerkeffekt und die Fülle an Video-Material, die sowohl Zuschauer als auch Werbetreibende anzieht, aufrechterhalten wird. Wir schätzen, dass YouTube bis 2021 über 29 Milliarden Dollar an Umsatz generieren wird gegenüber geschätzt 12 Milliarden Dollar im Jahr 2016. Bis 2021 dürfte YouTube mit seinem Abonnement-Angebot von YouTube Red und YouTube TV zusammen einen Umsatz von 5 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Unsere jüngste Einschätzung hat sich auch positiv auf unsere Gesamtbewertung von Alphabet positiv ausgewirkt. Insgesamt verfügt die Aktie jedoch wegen der Kursgewinne der Vergangenheit nur über ein Drei-Sterne-Rating. Wir ermutigen potenzielle Investoren, einen Kursrückschlag zum Einstieg zu nutzen. 

Auf den Punkt gebracht: 

  • Content ist König, und YouTube steuert eine Vielzahl von Inhalten, angefangen von User Generated Content (der im Laufe der Zeit auch YouTube-Stars kreiert hat) bis hin zu Studio- und Live-Event-Inhalten. Solche Inhalte ziehen weitere Benutzer an, was dazu führt, dass der Plattform noch mehr Inhalte hinzugefügt werden, wodurch YouTube letztendlich noch mehr von Netzwerkeffekten profitiert.
  • Auf der Anzeigenseite hat YouTube ein immenses Potenzial, das auf seiner riesigen globalen Reichweite bzw. der Fülle an Content fusst. YouTube profitiert von den wachsenden weltweiten Ausgaben für digitale Anzeigen.
  • Während wir glauben, dass Facebook mit seinem starken Netzwerkeffekt und seiner Basis von mehr als zwei Milliarden Nutzern Fortschritte im Wettbewerb mit YouTube machen kann, haben wir starke Zweifel an der Fähigkeit von Twitter (No-Moat-Rating, also kein Wettbewerbsvorteil), sich ein substanzielles Stück aus dem Werbekuchen herauszuschneiden.
  • YouTube hat eine riesige Nutzerbasis von 1,5 Milliarden Zuschauern, an die es werbefreie Inhalte verkaufen kann. Im Gegenzug erwarten wir ein starkes Wachstum der Abonnement-Angebote - YouTube Red (das alle aktuellen YouTube-Inhalte ohne Werbung enthält) und YouTube TV (Live-TV-Inhalte).
  • Wir bewerten YouTube mit 102 Milliarden US-Dollar, da wir ein starkes anhaltendes Wachstum der Video-Werbeeinnahmen, neue Umsatzbeiträge aus dem Abonnement-Angebot sowie eine Erhöhung der operativen Hebelwirkung und Margen für das Unternehmen unterstellen.
  • Vor kurzem haben wir unsere Fair-Value-Schätzung für Alphabet dank unserer optimistischeren Annahmen rund um YouTube auf 1.030 US-Dollar pro Aktie angehoben. Obwohl die Aktien heute als fair bewertet erscheint, würden wir potenziellen Anlegern raten, Kursrückschläge für einen Einstieg abzuwarten

Die Aktie von Alphabet lag zum Börsenschluss an der Nasdaq am Freitag, 29. September, bei 973,72 Dollar. Das liegt nur leicht unter unserer Fair-Value-Schätzung von 1.030 Dollar.

Wichtige Hinweise: Analysten von Morningstar müssen sich in ihrem Verhalten an den Ethikkodex, die Richtlinie für Wertpapierhandel und Offenlegung und die Richtlinie zur Integrität von Investment-Research von Morningstar halten. Nähere Informationen zu Interessenkonflikten erhalten Sie hier.

Über den Autor

Morningstar Equity Analysts  Morningstar stock and fund analysts cover 2,000 mutual funds, 2,100 equities, and 300 exchange-traded funds.