Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Lesen Sie hier mehr über unsere Cookie Policy und welche Arten von Cookies wir verwenden.

BlackRock profitierte 2017 von Mittelzuflüssen und Marktwachstum

Morningstar Fair-Value-Einschätzung auf 550 US-Dollar pro Aktie erhöht.

Es gab wenig Überraschendes von BlackRock mit Blick auf die Zahlen zum vierten Quartal zu vermelden, was unsere langfristige Sicht des Unternehmens verändern würde. Bereits vor Vorlage der Zahlen hatten wir aufgrund der anstehenden Senkung der Unternehmenssteuern in den USA auf Bundesebene unsere Fair-Value-Schätzung von 500 auf 550 US-Dollar erhöht.

BlackRock schloss das vierte Quartal mit einem Rekordwert von 6,288 Billionen Dollar an verwaltetem Vermögen ab. Dies war etwa 170 Milliarden Dollar höher als unsere Prognose, wobei der größte Teil des Unterschieds aus Marktgewinnen resultierte. Nettomittelzuflüsse in Langfristfonds (ex Geldmarkt) in Höhe von 80,6 Mrd. US-Dollar markierten das fünfte Quartal in Folge, in dem das Unternehmen mehr als 75 Mrd. US-Dollar an vierteljährlichen Mittelzuflüssen einspielte.

iShares bleibt der größte Treiber der BlackRock-Zuflüsse. Die ETF-Tochter steigerte das weltweit verwaltete Vermögen im vierten Quartal um weitere 54,8 Mrd. US-Dollar. Allerdings verzeichnete BlackRock auch Zuflüsse aus seinen Retail- (11,4 Mrd. US-Dollar) und institutionellen (14,4 Mrd. US-Dollar) Plattformen. Die organische Wachstumsrate von BlackRock lag mit 7,0% in den letzten vier Kalenderquartalen deutlich über der vom Management angestrebten jährlichen Wachstumsrate von 5%. Dennoch glauben wir, dass ein Teil des Anstiegs der ETF-Flows in diesem Jahr auf die Verwerfungen zurückzuführen ist, die durch die Verabschiedung der treuhänderischen Regel des Arbeitsministeriums verursacht wurden, und wir erwarten, dass das organische Wachstum bei ETFs künftig etwas gedämpft ausfallen wird.

Der Zuwachs beim verwalteten Vermögen von 21,6% im vierten Quartal übersetzt sich in ein Gebühren-Wachstum in Höhe von 16,5%, was zeigt, dass die Gebühren unter Druck geraten sind. Allerdings trugen höhere Performancegebühren im Vergleich zum Vorjahr trugen dazu bei, dass der unternehmensweite Umsatz im vierten Quartal um 20,0% gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden konnte. Das Umsatzwachstum von 12,0% für das Gesamtjahr entsprach unserer Prognose für 2017. Mit Blick auf die Rentabilität, so verzeichnete BlackRock einen Anstieg der operativen Margen um 120 Basispunkte auf 42,2% des Umsatzes im Vergleich zu 2016. Das Unternehmen erhöhte auch seine vierteljährliche Dividende um 15% auf US-Dollar 2,88 pro Aktie.

Die BlackRock-Aktie notierte zum Börsenschluss an der NYSE am Freitag, 12. Januar, bei 555,53 US-Dollar. Das liegt über unserer Fair-Value-Schätzung von 550 Dollar. 

 

DISCLAIMER  

Die hierin enthaltenen Informationen, Daten, Analysen und Meinungen stellen keine Anlageberatung dar; sie werden ausschließlich zu Informationszwecken bereitgestellt und sind daher kein Angebot zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers. Es wird keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Genauigkeit übernommen. Die zum Ausdruck gebrachten Meinungen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gültig und können ohne Vorankündigung geändert werden. Vorbehaltlich anderslautender gesetzlicher Bestimmungen ist Morningstar nicht verantwortlich für Handelsentscheidungen, Schäden oder sonstige Verluste, die sich aus oder im Zusammenhang mit den Informationen, Daten, Analysen oder Meinungen oder deren Verwendung ergeben. Die hierin enthaltenen Informationen sind Eigentum von Morningstar und dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Morningstar weder ganz noch teilweise vervielfältigt oder in irgendeiner Weise verwendet werden. Investment-Research wird von Tochtergesellschaften von Morningstar, Inc. erstellt und herausgegeben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Morningstar Research Services LLC, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission registriert ist und von dieser reguliert wird. Um Nachdrucke zu bestellen, rufen Sie uns an unter +1 312-696-6100. Um die Analysen zu lizenzieren, rufen Sie die Nummer +1 312-696-6869 an.  

Wichtige Hinweise: Analysten von Morningstar müssen sich in ihrem Verhalten an den Ethikkodex, die Richtlinie für Wertpapierhandel und Offenlegung und die Richtlinie zur Integrität von Investment-Research von Morningstar halten. Nähere Informationen zu Interessenkonflikten erhalten Sie hier.

Über den Autor

Greggory Warren, CFA  Greggory Warren, CFA, is a senior stock analyst with Morningstar.