Morningstar Note: Nachrichten zu Berkshire Hathaway, Nestle und Walmart

Wie unsere Aktienanalysten die aktuellen Unternehmensberichte bewerten.

Die Quartalsergebnisse von Berkshire Hathaway haben keinen Anlass gegeben, unsere langfristige Sicht auf das Unternehmen zu ändern. Wir behalten unsere Fair Value-Schätzungen bei -- 330.000 USD für die A-Aktien und 220 USD für B-Aktien. Für 2018 hatten wir erwartet, dass zwei Faktoren - eine Senkung des US-Körperschaftsteuersatzes (von 35% auf 21%) und eine Änderung der Bilanzierungsregel, die die Einbeziehung unrealisierter Gewinne/Verluste in die ausgewiesenen Ergebnisse erfordert - einen größeren Einfluss auf das Ergebnis haben könnten als die tatsächliche operative Performance. 

Während die Änderung der Besteuerungsgrundlage in diesem Jahr die ausgewiesenen Ergebnisse treiben sollte, könnten die Änderungen in der Rechnungslegung dazu angetan sein, wilde und zugleich irrelevante Schwankungen in den Quartalsergebnissen zu verursachen. Angesichts der Größe des Aktienportfolios mit einem Wert von 195,8 Milliarden Dollar per Ende 2017, von denen nur die fünf größten Beteiligungen - Apple, Wells Fargo, Kraft Heinz, Bank of America und Coke, 62,5% der gesamten Bestände ausmachen, könnten unrealisierte Gewinne/Verluste in zweistelliger Milliardenhöhe anstehen. 

Betrachtet man die Auswirkungen der Steuersenkung auf die verschiedenen operativen Segmente von Berkshire, so ergaben sich im ersten Quartal folgende Änderungen der effektiven Steuersätze im Vergleich zum Vorjahr: Versicherungen (30,6% auf 21,4%), Kapitalerträge (19.5% auf 15,9%), BNSF (37,7% auf 24,3%), Berkshire Hathaway Energy (8,0% auf minus 34,3% aufgrund einer Erhöhung der Steuergutschriften für Windkraftanlagen), Produktion, Service und Einzelhandel (32,4% auf 24,4%) sowie Finanz- und Finanzprodukte (35,5% auf 24,3%). 

Das Unternehmen verzeichnete außerdem einen realisierten/unrealisierten Verlust von 6,4 Milliarden US-Dollar bei Investitionen und Derivaten, der hauptsächlich durch einen nicht realisierten Verlust im Aktienportfolio verursacht wurde. Diese Änderung in der Berichterstattung wirkt sich jedoch nur auf die Gewinn- und Verlustrechnung von Berkshire aus, da sich die nicht realisierten Gewinne/Verluste stets im Buchwert pro Aktie des Unternehmens widerspiegeln, der Ende März bei 211.184 UD lag. 

Der faire Wert von Berkshire Hathaway A liegt bei 330.000 USD, der faire Wert der B-Aktien beläuft sich auf 220 USD. Der Kurs der A-Aktien an der NYSE lag am 9.5.2018 kurz nach Marktstart bei 297.525 USD, die B-Aktien notierten bei 198,07 USD.

------------------------------------------------------------------------- 

Nestles Akquisition der Starbucks-Produktpalette, die das Portfolio von löslichem, geröstetem und gemahlenem Kaffee und Kapselkaffee sowie Teavana-Tee umfasst, ist aus unserer Sicht strategisch positiv, hat aber zunächst keinen Einfluss auf unsere Bewertung der Nestle-Aktie. Wir gehen nicht davon aus, dass wir unsere Fair Value Schätzung von CHF 79 oder unser Wide Moat Rating ändern werden. Wir sind der Meinung, dass der Marktwert von Nestle, insbesondere nach dem jüngsten Rückgang im Bereich der Grundnahrungsmittel, nur begrenztes Wachstumspotenzial bietet.

Nestle hat sowohl seine eigene historische Performance als auch viele Konkurrenten underperformt, und wir glauben, dass die Investoren eine Verbesserung des organischen Wachstums von rund 2%, welches das Unternehmen in den letzten Quartalen gemeldet hat, fordern werden. Der Ausbau von Premium-Kaffee scheint ein vernünftiger Weg zu sein, da es im Premium-Segment mehr Innovationsmöglichkeiten gibt, die zu einem stärkeren Preis/Mix führen könnten, was Nestle in den letzten Quartalen eindeutig gefehlt hat.

Die Vermögenswerte, die Nestle für 7,15 Milliarden US-Dollar erwirbt, erzielen nach unseren Schätzungen einen Umsatz von rund 2 Milliarden US-Dollar und eine EBITDA-Marge von rund 24 Prozent, die leicht unter der des bestehenden Kaffeegeschäfts von Nestle liegt. Die Möglichkeiten für Kostensynergien erscheinen jedoch begrenzt, da die Vereinbarung offenbar nur Marketing- und Innovationsstrategien betrifft und keine Übertragung von Anlagevermögen beinhaltet. 

Der faire Wert von Nestlé liegt bei 79 CHF. Der Kurs an der SIX lag am 9.5.2018 gegen Börsenschluss bei 77,10 CHF.


-------------------------------------------------------------------------

Walmart (Wide-Moat-Rating) hat seine Absicht bekannt gegeben, die Asda Group (5,3% des konsolidierten Umsatzes) und Sainsbury (No-Moat-Rating) für EUR 7,3 Milliarden (10 Milliarden USD) zusammenzulegen und damit den größten Lebensmittelhändler in Großbritannien mit einem Marktanteil von fast 31% zu schaffen. (Zum Vergleich: Tesco kommt auf den 28%). Die Transaktion, die in der zweiten Hälfte des Kalenderjahres 2019 abgeschlossen werden soll, ist so strukturiert, dass Walmart 42% der neuen Einheit besitzen wird. Dabei erscheint es unwahrscheinlich, dass sie ihre britischen Aktivitäten konsolidiert; vielmehr dürfte sie als Minderheitsbeteiligung bilanziert werden. wird). Walmart wird 3 Milliarden GBP in bar und 4,3 Milliarden GBP an Aktien der zusammengeschlossenen Einheit erhalten. 

Wir glauben, dass die Chancen für den Abschluss der Transaktion gut stehen, auch wenn sie noch der Zustimmung der britischen Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde bedarf. Wir hoffen, mehr Details anlässlich der Bekanntgabe der Ergebnisse des ersten Quartals am 17. Mai zu erhalten, erwarten aber nicht, unsere Schätzung des fairen Wertes von 91 USD zu ändern. Unserer Ansicht nach ist dieser Deal für Walmart strategisch sinnvoll, da das kombinierte Geschäft in der Lage sein sollte, dem intensiven Wettbewerbsdruck der Discounter und anderen Distributoren wie Amazon und Ocado besser standzuhalten, da es von Skaleneffekten profitieren wird und auch über eine stärkere Position gegenüber Lieferanten verfügen dürfte.

Der faire Wert von Walmart liegt bei 91 USD. Der Kurs an der NYSE lag am 9.5.2018 kurz nach Börsenstart bei 82,23 USD. 

DISCLAIMER  

Die hierin enthaltenen Informationen, Daten, Analysen und Meinungen stellen keine Anlageberatung dar; sie werden ausschliesslich zu Informationszwecken bereitgestellt und sind daher kein Angebot zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers. Es wird keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Genauigkeit übernommen. Die zum Ausdruck gebrachten Meinungen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gültig und können ohne Vorankündigung geändert werden. Vorbehaltlich anderslautender gesetzlicher Bestimmungen ist Morningstar nicht verantwortlich für Handelsentscheidungen, Schäden oder sonstige Verluste, die sich aus oder im Zusammenhang mit den Informationen, Daten, Analysen oder Meinungen oder deren Verwendung ergeben. Die hierin enthaltenen Informationen sind Eigentum von Morningstar und dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Morningstar weder ganz noch teilweise vervielfältigt oder in irgendeiner Weise verwendet werden. Investment-Research wird von Tochtergesellschaften von Morningstar, Inc. erstellt und herausgegeben, einschliesslich, aber nicht beschränkt auf, Morningstar Research Services LLC, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission registriert ist und von dieser reguliert wird. Um Nachdrucke zu bestellen, rufen Sie uns an unter +1 312-696-6100. Um die Analysen zu lizenzieren, rufen Sie die Nummer +1 312-696-6869 an. 

Wichtige Hinweise: Analysten von Morningstar müssen sich in ihrem Verhalten an den Ethikkodex, die Richtlinie für Wertpapierhandel und Offenlegung und die Richtlinie zur Integrität von Investment-Research von Morningstar halten. Nähere Informationen zu Interessenkonflikten erhalten Sie hier.

 

 

 

 

DISCLAIMER  

Die hierin enthaltenen Informationen, Daten, Analysen und Meinungen stellen keine Anlageberatung dar; sie werden ausschliesslich zu Informationszwecken bereitgestellt und sind daher kein Angebot zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers. Es wird keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Genauigkeit übernommen. Die zum Ausdruck gebrachten Meinungen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gültig und können ohne Vorankündigung geändert werden. Vorbehaltlich anderslautender gesetzlicher Bestimmungen ist Morningstar nicht verantwortlich für Handelsentscheidungen, Schäden oder sonstige Verluste, die sich aus oder im Zusammenhang mit den Informationen, Daten, Analysen oder Meinungen oder deren Verwendung ergeben. Die hierin enthaltenen Informationen sind Eigentum von Morningstar und dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Morningstar weder ganz noch teilweise vervielfältigt oder in irgendeiner Weise verwendet werden. Investment-Research wird von Tochtergesellschaften von Morningstar, Inc. erstellt und herausgegeben, einschliesslich, aber nicht beschränkt auf, Morningstar Research Services LLC, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission registriert ist und von dieser reguliert wird. Um Nachdrucke zu bestellen, rufen Sie uns an unter +1 312-696-6100. Um die Analysen zu lizenzieren, rufen Sie die Nummer +1 312-696-6869 an. 

Wichtige Hinweise: Analysten von Morningstar müssen sich in ihrem Verhalten an den Ethikkodex, die Richtlinie für Wertpapierhandel und Offenlegung und die Richtlinie zur Integrität von Investment-Research von Morningstar halten. Nähere Informationen zu Interessenkonflikten erhalten Sie hier.

Über den Autor

Morningstar Equity Analysts  Morningstar stock and fund analysts cover 2,000 mutual funds, 2,100 equities, and 300 exchange-traded funds.