Walmarts Digitalisierungsstrategie überzeugt

Unseres Erachtens ist Walmart gut aufgestellt, um von der Digitalisierung des Einzelhandels zu profitieren. 

Die jüngst veröffentlichten Zahlen von Walmart  für das erste Quartal haben wenig überraschende Ergebnisse zutage gefördert, weshalb unsere Fair-Value-Schätzung von 94 USD je Aktie bestehen bleibt. Das Unternehmen hält auch weiterhin ein Wide-Moat-Rating. Die solide Performance in den USA und Zugewinne im E-Commerce bestätigen unsere Sicht, dass sich Walmart dank seiner Wettbewerbsvorteile in einer turbulenten Einzelhandelslandschaft erfolgreich behaupten kann. 

Wir gehen über die nächsten zehn Jahre weiterhin im Schnitt von einem Umsatzwachstum im niedrigen einstelligen Bereich bei bereinigten Betriebsmargen von 4% aus. Walmart verzeichnete im Quartal ein Gesamtumsatzwachstum von 1% bei einer bereinigten Betriebsmarge von 4,0%. Unserer Erwartung nach dürfte es im Laufe des Jahres eine Umsatzsteigerung von knapp 3% und eine bereinigte Betriebsmarge von 4,1% vorlegen.

Die Unternehmensleitung gab zuletzt zum Ende des vierten Quartals ihre Gesamtjahresvorgabe bekannt – unser bereinigter verwässerter Gewinn je Aktie von 4,79 USD (minus 2% gegenüber dem Geschäftsjahr 2019) entspricht der Prognose der Unternehmensleitung eines Rückgangs im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Unseres Erachtens ist Walmart gut aufgestellt, um von der Digitalisierung des Einzelhandels zu profitieren. 

Auch wenn Hauszustellungen die größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen, liegt die Zukunft des Einzelhandels für uns in Omnikanal-Angeboten, wobei Verbraucher eine Auswahl von Fulfillment-Optionen erwarten, etwa die Lieferung der Ware nach Hause, Click-and-Collect sowie traditionelles Einkaufen in der Filiale. Je nach ihren Vorlieben, der Unmittelbarkeit des Bedürfnisses und der Art des Artikels werden Verbraucher unterschiedliche Entscheidungen treffen. 

Dank seiner Skaleneffekte im Einkauf und Vertrieb, seines Filialnetzes und seiner Investitionen im Bereich Digital dürfte Walmart seine Cashflows schützen können. Die Umstellung auf kostenfreie Zustellung am Folgetag und die Erweiterung der Lebensmittelabholung und Lieferung am gleichen Tag bei 2.450 bzw. 1.000 US-Filialen dürften ihm zugutekommen.

Die Performance im Inland bestimmte die Ergebnisse, wobei die Walmart-Filialen in den USA einen robusten vergleichbaren Umsatzanstieg von 3,4% auswiesen und Sam’s Club ein ähnliches Niveau von 3,0% ohne Benzin und Tabak vorlegte. Beide Ketten dürften mit Unterstützung des E-Commerce auf lange Sicht niedrige einstellige Umsatzwachstumsraten erzielen. Dennoch dürften die Margenvorteile durch die Optimierung der Kosten aufgrund der Notwendigkeit, die Preise niedrig zu halten und in teurere Fulfillment-Optionen zu investieren, begrenzt sein.

DISCLAIMER  

Die hierin enthaltenen Informationen, Daten, Analysen und Meinungen stellen keine Anlageberatung dar und sind insbesondere nicht auf die Prüfung der persönlichen Umstände eines Anlegers gestützt. Sie werden ausschließlich zu Informationszwecken bereitgestellt und sind daher kein Angebot zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Genauigkeit übernommen. Die zum Ausdruck gebrachten Meinungen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gültig und können ohne Vorankündigung geändert werden. Vorbehaltlich anderslautender gesetzlicher Bestimmungen ist Morningstar nicht verantwortlich für Handelsentscheidungen, Schäden oder sonstige Verluste, die sich aus oder im Zusammenhang mit den Informationen, Daten, Analysen oder Meinungen oder deren Verwendung ergeben. Die hierin enthaltenen Informationen sind Eigentum von Morningstar und dürfen vorbehaltlich von Handlungen, die nach UrhG gestattet sind, ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Morningstar weder ganz noch teilweise vervielfältigt oder in irgendeiner Weise verwendet werden. Investment-Research wird von Tochtergesellschaften der Morningstar, Inc. erstellt und herausgegeben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Morningstar Research Services LLC, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission registriert ist und von dieser reguliert wird. Um Nachdrucke zu bestellen, rufen Sie uns an unter +1 312-696-6100. Um die Analysen zu lizenzieren, rufen Sie die Nummer +1 312-696-6869 an

Wichtige Hinweise: Analysten von Morningstar müssen sich in ihrem Verhalten an den Ethikkodex, die Richtlinie für Wertpapierhandel und Offenlegung und die Richtlinie zur Integrität von Investment-Research von Morningstar halten. Nähere Informationen zu Interessenkonflikten erhalten Sie hier.

 

Über den Autor

Morningstar Equity Analysts  Morningstar stock and fund analysts cover 2,000 mutual funds, 2,100 equities, and 300 exchange-traded funds.

Audience Bestätigung


Auf unserer Website werden Cookies und andere Technologien verwendet, so dass wir uns an Sie erinnern und verstehen können, wie Sie und andere Besucher unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar