Licht und Schatten

Die US-Anleger waren im September gestresst: Volatile Börsen und Konjunkturnachrichten hielten sie in Atem.

Der S&P 500-Index fiel im September um 3,4 %, der Nasdaq um 4 %. Besonders betroffen waren Finanz-, Industrie- und Technologietitel.

Das Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal wurde auf 1,3 % revidiert (von 1,1 %). Der Immobilienmarkt und Automobilabsatz blieben robust.

Der schwelende Irak-Konflikt drückt jedoch weiterhin auf die Stimmung. Unsicherheit ist eben Gift für die Aktienmärkte. Solange es hier keine Klärung gibt droht der immer noch stabile Konsum einzubrechen.
Über den Autor

Morningstar.co.uk Editors  analyse and report on shares, funds, market developments and good investing practice for individual investors and their advisers in the UK.