Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Lesen Sie hier mehr über unsere Cookie Policy und welche Arten von Cookies wir verwenden.

Morningstar German Equity Fund Manager of the Year

Unsere Nominierungen für diesen qualitativen Award.

Werner Hedrich 29.03.2010

Dieser Preis wird von unserem fünfköpfigen deutschsprachigen Analysten Team vergeben und ist der erste dieser Art, seit dem wir das Morningstar Qualitative Rating im Februar 2009 lanciert haben. In die engere Auswahl kommen Fondsmanager, die langfristig das Kapital von Anlegern erfolgreich verwaltet und sich als vorbildliche Treuhänder von Investoreninteressen hervorgehoben haben. Die Bewertung basiert auf der Methodologie des Morningstar Qualitative Rating oder den fünf Pfeilern unserer Fondsanalyse.

Das deutsche Analysten Team nominiert die folgenden drei Manager: 

  • Tim Albrecht, DWS Deutschland
  • Frank Hansen, Allianz RCM Nebenwerte Deutschland
  • Jürgen Meyer, SEB Aktienfonds

Die Herausforderung dabei war nicht nur, ein gutes oder sehr gutes Anlagejahr 2009 zu honorieren, sondern auch die gesamte Karriere der Manager im Fokus zu haben und einen Blick in die Zukunft zu wagen. Wir suchen nach Managern, die auch in den kommenden Jahren erfolgreich Anlagegelder verwalten sollten. Das Analysten-Team bewertet hierbei den Investmentprozess, die Research Ressourcen, die Qualität der Fondsgesellschaft und die Kosten, die einem Sondervermögen belastet werden.

Alle Nominierten des Morningstar Germany Equity Fund Manager of the Year haben ein überdurchschnittlich starkes Jahr 2009 und vor allem einen langfristig sehr soliden Track Record vorzuweisen. Allen Nominierten ist gemeinsam, dass sie sich mit ihren Portfolien von der Menge absetzen und auch in schwierigen Marktsituationen nicht den Kopf verlieren oder ihrer Strategie untreu werden.

Tim Albrecht
DWS Deutschland

Tim Albrecht ist bei der DWS als Industrieaktien-Analyst für Siemens verantwortlich. Damit hat er schon mal 10% des deutschen Marktes abgedeckt, gibt aber auch offen zu, dass Siemens immer für eine Überraschung gut ist. Albrecht wendet in DWS Manier eine Mischung aus Top Down Ansatz und gezielten Stock Picks aus der zweiten Reihe des deutschen Aktienmarktes an. Albrecht managt den Fonds seit 2002. Über drei und fünf Jahre gehört der All Cap Fonds zu den besten der Kategorie Aktien Deutschland. Lesen Sie den Rating Report hier.

Frank Hansen
Allianz RCM Nebenwerte Deutschland

Frank Hansen managt seit 1999 europäische Nebenwerte erfolgreich. Dabei geht er fundamental vor, hat jedoch einen guten Blick für den Markt und Zyklen an den Aktienbörsen. Von seinen Überzeugungen weicht Hansen mit Blick auf Einzeltitel im Allianz RCM Nebenwerte Deutschland nicht ab: EADS als dominante Aktie im MDAX ist ein konstantes Untergewicht. Das Unternehmen dient für ihn der Politik und nicht den Aktionären.

Sie finden Ratingberichte über den Allianz RCM Nebenwerte Deutschland
hier und den Allianz RCM Small Cap Europa hier.

Jürgen Meyer
SEB Aktienfonds

Der promovierte Physiker Dr. Jürgen Meyer kauft Aktien dann, wenn sie keiner haben will. Dabei weicht Meyer recht stark von der Benchmark ab und ist bereit, bis zu fünf Jahre zu warten, bis sein Investment Case aufgeht. Meyer ist einer der wenigen Contrarian-Investoren am deutschen Markt. Während Meyer traditionell der Autobranche  - auch in der Krise – im SEB Aktienfonds die Stange hält, werden Anleger vergeblich hoch gepreiste Solaraktien oder etwa eine über Jahre hinweg defizitär arbeitende Infineon finden. Anleger müssen einiges an Geduld mitbringen, aber langfristig war die Arbeitsweise Meyers erfolgreich. Lesen Sie den Rating Report hier.

Der Gewinner wird am 16. April bekannt gegeben.

Über den Autor

Werner Hedrich