Dividendenjagd rund um den Globus

AKTIEN SPEZIAL: Wir haben den Zusammenhang untersucht zwischen Dividendenrenditen und Markt-Performance.

Fernando Luque 08.12.2011

Eine Untersuchung der langfristigen Aktienrenditen zeigt, dass ein wichtiger Teil der Gesamtrperformance aus der Dividendenrendite resultiert. In den letzten 10, 20 oder sogar 30 Jahren lag die Dividendenrendite für einen Index wie den S&P 500 bei rund 2% jährlich, unabhängig von der Gesamtperformance, die im jeweiligen Zeitraum erzielt werden konnte. Diese Beobachtung führt zu einer überaus praktischen Schlussfolgerung: In einem Umfeld mit geringem Wachstum und niedriger Renditen, wie wir es in Zukunft wahrscheinlich erleben werden, machen Dividenden einen entscheidenden Teil der Performance aus.

Diese Annahme wirft zwei Fragen auf: Erstens, welche Länder haben weltweit die höchsten Dividendenrenditen? Und zweitens, bedeutet eine höhere Dividendenrendite zwangsläufig eine höhere Performance für die Investoren?

Zur Beantwortung der ersten Frage haben wir die Differenz zwischen der Gesamtrendite und der Preis-Rendite für die wichtigsten investierbaren Indizes der Welt für die letzten 12 Monate berechnet (Daten per 31. Oktober). Die Ergebnisse sind in der Tabelle unten dargestellt.

Wie sich aus der Tabelle ablesen lässt, gibt es enorme Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern. Es lässt sich kein regionales Muster identifizieren. Es lässt sich beispielsweise nicht feststellen, dass Emerging Markets generell eine höhere Dividendenrendite als die entwickelten Länder aufweisen. Beachten Sie zum Beispiel auf den Unterschied zwischen der Dividendenrendite für Taiwan-Aktien (3,8%) und denen für Korea (1,3%).

Die Antwort auf die zweite Frage, nach der Beziehung zwischen Dividenden- und Gesamtrendite, ist indes nicht trivial. Man könnte angesichts der großen Bedeutung der Dividendenrendite für die Performance die These aufstellen, dass die Märkte mit den höchsten Dividenden die profitabelsten sein sollten.

Um festzustellen, ob es langfristig einen Zusammenhang zwischen Dividenden- und Gesamtrendite gibt, haben wir die durchschnittlichen Dividenden sowie die Gesamtrendite der wichtigsten Aktienmärkte für zwei 10-Jahres-Perioden berechnet: Von 1990 bis 2000 und von 2000 bis 2010. Die durchschnittliche Dividendenrendite für diese beiden Perioden ist einfach das arithmetische Mittel der 10 jährlichen Dividendenrenditen in diesem Zeitraum. Die nachfolgenden Grafiken zeigen den Zusammenhang (die blauen Quadranten stehen für einzelne Länder).

Grafik 1: Durchschnittliche Dividendenrendite (vertikale Achse) und durchschnittliche Gesamtrendite über 10 Jahre (horizontale Achse) für den Zeitraum 1990-2000 

Grafik 2: Durchschnittliche Dividendenrendite (vertikale Achse) und Gesamtrendite über 10 Jahre (horizontale Achse) für den Zeitraum 2000-2010

Die interessante Schlussfolgerung lautet, dass in diesen zwei Perioden die Märkte mit höheren Dividendenrenditen im Allgemeinen auch die besten Performer waren (die Renditen wurden dabei in US-Dollar berechnet). Das bringt uns zu dem Punkt, dass das Kriterium der Dividendenrendite nicht nur auf Ebene der Einzelaktien zu betrachten ist, sondern auch auf Länderebene - insbesondere bei einem wahrscheinlichen Umfeld niedriger Renditen in der Zukunft.

 

 

 

 

Über den Autor Fernando Luque

Fernando Luque  es el Senior Financial Editor de www.morningstar.es