Wer verleiht bei ETFs wieviel an wen?

Das nächste Morningstar-Webinar nimmt die Praxis der Wertpapierleihe bei ETFs unter die Lupe. Zwischen Risiko und Renditechance. Kostenlose Registrierung hier!

Ali Masarwah 27.08.2012

Börsengehandelte Produkte (Exchange-Traded Products) wurden in den vergangenen 18 Monaten von Regulierungsbehörden weltweit verstärkt unter die Lupe genommen. Hatten die Aufsichtsbehörden bis Mitte 2011 vor allem Swap-basierte ETFs im Blick, so wurde zuletzt insbesondere die Praxis der Wertpapierleihe in physisch replizierenden Produkten kritisch hinterfragt. 

Vor wenigen Wochen veröffentlichte die Europäische Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (ESMA) Richtlinien für ETFs und andere OGAW, die auf die Stärkung des Anlegerschutzes und der Harmonisierung der Regulierungspraxis in Europa gerichtet sind. Sie beinhalten auch neue Vorschriften zur Wertpapierleihe für physisch replizierende ETFs.

Vor diesem Hintergrund werden wir unser nächstes Webinar dem Thema Wertpapierleihe in physich replizierenden ETFs widmen. Was sind die Vor- und Nachteile dieser Praxis? Auf welche Sicherheiten sollten Anleger achten? Wie hoch ist der Anteil verliehener Wertpapiere in welchen ETFs?

Die kostenlose Online-Lerneinheit wird von unserer ETF-Analystin Hortense Bioy abgehalten. 

Wann? Am Mittwoch, 29. August, ab 16.00 Uhr.

Dauer: etwa eine Stunde. 

Melden Sie sich kostenlos und unverbildlich hier an: 

http://www.morningstar.ch/ch/etfs/ETFConferenceCallStep1.aspx

 

 

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Website werden Cookies und andere Technologien verwendet, so dass wir uns an Sie erinnern und verstehen können, wie Sie und andere Besucher unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar