3 Goldaktienfonds mit Top-Morningstar Ratings

BGF, Craton und Investec: 3 Namen, die im qualitativen Fonds-Rating überzeugen.

Ali Masarwah 07.11.2012

Nach dem Parforceritt durch die Eigenschaften von Gold- bzw. Edelmetallfonds wollen wir uns zum Schluss 3 Fonds vornehmen, die ein gutes Morningstar Analyst Rating aufweisen. Diese Fonds haben unsere Fondsanalysten nicht nur mit Blick auf die Konsistenz der Performance überzeugt, sondern auch durch die Qualität des Fondsmanagements (Lesen Sie hier mehr zu unserem Fonds-Rating-Prozess).

BlackRock-Fonds mit „Gold“-Rating

Die höchste Rating-Stufe „Gold“ kommt dem BGF World Gold zu, der höchste Qualität aufweist und dabei das Risiko gut kontrolliert. Evy Hambro ist seit Januar 2002 für den BlackRock-Fonds verantwortlich. Unsere Analysten schätzen ihn als talentierten Fondsmanager ein, der von einem umfangreichen Rohstoffteam unterstützt wird. Hambro wendet einen disziplinierten Investmentprozess an und konnte die Benchmark FTSE Gold Mines seit Auflage in jedem Kalenderjahr außer 2008 und 2011 übertreffen. Die zeitweilige Underperformance lässt sich weitgehend darauf zurückführen, dass der Fonds Indexschwergewichte aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen – Aktien dürfen aus Diversifikationsgründen nicht mit mehr als 10% in Fonds gewichtet werden - nicht voll nachbilden kann. Im Vergleich zur Kategorie konnte der Fonds ebenfalls gute Ergebnisse erzielen. Die Kehrseite: Er lag 2009 und 2010 wegen seines Fokus auf Qualitätsunternehmen hinten. In dieser Zeit schnitten insbesondere kleine und spekulative Werte sehr gut ab.

Fonds für die Nebenwerte-Wette: Craton Capital mit „Bronze“

Der Craton Capital Precious Metal profitiert genau dann, wenn Nebenwerte gefragt sind und hat insofern einen anderen Schwerpunkt als der BGF World Gold. Er wurde zuletzt auf die drittbeste Rating-Note „Bronze“ heraufgestuft. Nicht die Platzhirsche der Branche wie Barrick Gold oder Newmont Mining stehen hier im Fokus. Fondsmanager Markus Bachmann wird im Craton Capital Precious Metal vor allem bei kleineren und mittleren Produzenten fündig. 2006 zog der Fonds der Konkurrenz davon. 2007/2008 allerdings wurden Small und Mid Caps nicht nur absolut, sondern auch im Kategorievergleich zur Bürde. Seit der Markterholung 2009 hat sich der Fonds wieder in die Spitzengruppe der Morningstar Kategorie emporgearbeitet. Der Schwerpunkt liegt auf Gold. Andere Edelmetalle wie Platin oder Silber sind auch vertreten. Der Fondsmanager sucht nach Unternehmen, die vom Markt wenig beachtet und aufgrund ihrer Reserven auch bei konservativen Rohstoffpreisannahmen deutlich unterbewertet sind. Für Gold unterstellt er beispielsweise weiterhin nur einen langfristigen Preis von 750 US-Dollar pro Feinunze!

Investec punktet mit erfahrenem Management

Einen ebenfalls auf Nebenwerte konzentrierten Ansatz verfolgt der mit „Bronze“ bewertete Investec Global Gold. Ungeachtet dessen ist dieser Aktienfonds ein solides Angebot, da die Expertise von Fondsmanager Daniel Sacks überzeugt. Das Team kombiniert die Analyse der Rohstoffpreise und der Unternehmensqualität bzw. der Aktienbewertung. Allerdings leidet der Fonds unter einer relativen Underperformance, wenn große Goldförderer an der Börse gefragt sind. Dies war 2008 und auch 2011 der Fall, als Nebenwerte überproportional an der Börse abgestraft wurden.

 

Über den Autor Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich