Bei den Schwaben gibt es den DAX zum Nulltarif

Der ComStage DAX ETF wird an der Stuttgarter Börse ohne Spread gehandelt. Derweil lässt der Swap-basierte DAX-ETF der Deutschen Bank sein physisches Pendant weit hinter sich. Der Morningstar ETF-Spread-Bericht.

Letzte Woche herrschte in Deutschland noch fast Untergangsstimmung, nachdem bekannt wurde, dass die Wirtschaft im vierten Quartal 2012 unerwartet um 0,5% im Vergleich zum Vorquartal geschrumpft war – Rezessionsängste machten die Runde. Nachdem der ZEW-Index jedoch unerwartet stark gestiegen ist, gilt das schwache Abschlussquartal 2012 eher als Ausrutscher. Das wichtige deutsche Konjunkturbarometer weist auf eine deutliche Erholung hin, und Finanzexperten sind so optimistisch wie seit fast drei Jahren nicht mehr. Das Barometer für die Wirtschaftsentwicklung in den nächsten sechs Monaten kletterte im Februar von 16,7 auf 48,2 Punkte. Ökonomen hatten nur einen Anstieg auf 35,0 Punkte erwartet.

Die positiven Zahlen lösten am Dienstag ein kleines Kursfeuerwerk aus, und der DAX kletterte über 7.700 Punkte. War das erst der Anfang oder nur ein Funke Hoffnung? Im weiteren Wochenverlauf ging es volatiler zur Sache: Der DAX pendelt seit Anfang des Jahres um die 7.700-Punkte-Marke. Wenn für Sie das Glas halb voll ist und Sie in deutsche Unternehmen investieren möchten, hilft unser wöchentlicher Spread-Bericht, die Kosten zu minimieren.

Die Management-Gebühren sind bei den ETF-Kosten das Eine. Das andere sind die Gebühren, die beim An- und Verkauf anfallen, die Spreads. Gerade bei illiquiden Märkten fallen häufig relativ hohe Kosten an. Wir haben schon häufiger darauf hingewiesen, dass Anleger neben der Management-Gebühr diese häufig übersehene Kostenkomponente beachten sollten (lesen Sie hier mehr).

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Gordon Rose, CIIA, CAIA,

Gordon Rose, CIIA, CAIA,  war von 2011 bis 2014 Fondsanalyst bei Morningstar.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar