iShares darf zugreifen - ETF-Markt was nun?

Die irische Wettbewerbsbehörde sieht keinen Hinderungsgrund für die Übernahme von CS ETF durch iShares. Sind die Ängste vor der Dominanz des Marktführers gerechtfertigt?

Ali Masarwah 10.05.2013

Die irische Wettebewerbsbehörde hat den im Februar bekannt gegebenen Übernahme-Deal der ETF-Sparte von Credit Suisse durch iShares durchgewunken. Die am 8. Februar bekannt gegebene Transaktion sei genehmigt, da sie den Wettbewerb im ETF-Markt „nicht substanziell“ beeinträchtigen werde, teilte die Behörde am heutigen Freitag mit.

Die Competition Authority in Dublin wird bis zum 8. Juni die Details über die Gründe für das grüne Licht für BlackRock bekanntgeben, doch das ist nur noch eine Formalie. Etliche Beobachter stellen sich nun die Frage, ob die Sorglosigkeit der irischen Behörde begründet ist.

iShares nähert sich der 50-Prozent-Marke

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar