Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.ch! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

Interview: „Emerging Markets werden outperformen“

Mark Mobius ist ein Schwellenländer-Investor der ersten Stunde. Ein Interview über eine Wachstums-Story, die vielen Anlegern zuletzt eine unterdurchschnittliche Performance gebracht hat. 

Ali Masarwah 10.06.2013

Herr Mobius, starten wir das Gespräch mit einer Steilvorlage für einen Emerging-Markets-Fondsmanager: Das Wirtschaftswachstum der Industrieländer ist anämisch, werden die Emerging-Marktes die Weltwirtschaft und ultimativ auch die Anlegerrenditen retten?

(lacht) Sie werden jetzt von meiner Antwort nicht überrascht sein: Die Schwellenländer nehmen heute in der Tat die Rolle des Wachstumsmotors der Weltwirtschaft ein. Die Zahlen sprechen eine klare Sprache. Das reale Wachstum wird sich in diesem Jahr bei etwa 5% einpendeln, verglichen mit 1% in den Industrienationen. Diese Differenz ist beeindruckend und hat wichtige Implikationen – nicht nur für die Zukunft. Schon heute sind Emerging Markets eine entscheidende Wachstumsquelle für globale Konzerne. Die Gewinne von Unternehmen wie Colgate oder Avon hängen überwiegend an den Emerging Markets. Der Autohersteller BMW erwirtschaftet heute bereits zwischen 20 und 30% seines Gewinns alleine in China. Aber ich verstehe, worauf Sie hinauswollen: Nein, natürlich können die Schwellenländer nicht alle Probleme der Weltwirtschaft lösen, dafür sind die Probleme der Eurozone, Japans oder der USA zu groß.

Wohl und Wehe der Exportwirtschaft vieler Industrieländer hängt vom Wachstum Chinas ab. Ist die chinesische Erfolgsstory intakt?

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar