Von Zins- und Wachstumsszenarien 2015

Was wird die Kapitalmärkte in den kommenden Monaten prägen? Märkte und Meinungen im Fokus auf der Morningstar Investmentkonferenz in Zürich.

Ali Masarwah 03.11.2014

Dass die Notenbanken die Richtung der Kapitalmärkte sehr stark beeinflussen können, ist eine Binsenweisheit, und nicht umsonst zählt das Motto „don´t fight the Fed“ zu einem der am häufigsten zitierten Klassiker unter den Börsenweisheiten. Die Bedeutung von Federal Reserve, Europäischer Zentralbank und Bank of Japan als prägende Akteure ist seit der Eskalation der Finanz- und Eurokrisen ab 2008 noch einmal gestiegen. Kein Wunder also, dass auf der Morningstar Investment Conference am 30. Oktober in Zürich die Politik der Notenbanken nicht nur ein wichtiges Leitthema darstellte, sondern auch implizit etliche Diskussionen und Panels prägte.

Dr. Karsten Junius, Chefvolkswirt der Bank J. Safra Sarasin rückte die Frage der Zinswende in den USA in den Mittelpunkt seines Vortrags. Bereits der Titel des Vortrags „Die Weltwirtschaft vor der Zinswende“ deutet an, welchen Stellenwert die US Notenbank derzeit für Investoren hat – wir erinnern uns: Im Mai 2013 reichte bereits die Ankündigung des seinerzeitigen Fed-Chefs Ben Bernanke über den Fahrplan für die Beendigung des Anleihekaufprogramms (QE3) aus, um die Kapitalmärkte weltweit in Aufruhr zu versetzen.

Gemäss Karsten Junius dürfte sich dieses Szenario nicht wiederholen. „Die Fed wird kleine, langsame Schritte auf dem Weg zu höheren Zinsen gehen, sie wird dabei  zwar nicht stehenbleiben, aber sie will die Märkte nicht überfahren wie es beim Tapering Tantrum im Sommer 2013 passiert ist“, sagte der Sarasin-Volkswirt. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar