Asien-ETFs für Diversifikation und weltweites Wachstum

Viele Länder in Asien haben sich als Produktionsstandorte besser etabliert als andere Schwellenländer. China gewinnt zunehmend an Bedeutung und ist Schwergewicht in Asien-Indizes. Unser Bericht über Indizes, ETFs, deren Zusammensetzung und die Kosten.

Michael Haker 19.06.2015

Die Wirtschaft Chinas sowie die lokale Währung Renminbi gewinnen an den internationalen Finanzmärkten zunehmend an Bedeutung. Erst kürzlich hat der Indexanbieter MSCI bekanntgegeben, dass Chinesische A-Shares in deren globale und chinesische Indizes aufgenommen werden könnten (lesen sie hier weiter). China-Aktien, vor allem solche aus dem so genannten A-Segment, haben sich bereits 2015 sehr gut entwickelt.

Zudem ist das Land mittlerweile die zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt. Das Export-Volumen Chinas liegt nur noch knapp unter dem der 19 Euro-Mitgliedsstaaten, und der IWF schätzt das BIP-Wachstum in China für 2015 auf 6,8%. Das ist zwar weniger als in den vergangenen Jahrzehnten, aber noch immer mehr als die Industrieländer zustande bringen. Zunehmend entsteht auch eine kaufkräftige Mittelschicht, was globale Konzerne längst spüren: China hat dieses Jahr die USA als wichtigsten Absatzmarkt für Apple überholt. Und das, obwohl das IT-Unternehmen aus Cupertino seine Produkte im oberen Preissegment anbietet. Das alles weckt die Phantasie der Investoren.

Es ist somit nicht verwunderlich, dass in den meisten Asien-Indizes China den größten Anteil mit einer Gewichtung von gut einem Drittel oder mehr hat.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Michael Haker  Michael Haker ist Research Editor bei Morningstar.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar