Europäischer Fondsabsatz schwächelt im September

Morningstar Absatzstatistik zeigt, dass alternative Fonds und Mischfonds deutlich schwächeln. Insgesamt steuert die Fondsbranche aber auf ein ausserordentlich gutes Jahresende zu.

Ali Masarwah 03.11.2017

Nachdem im August bereits eine Nachfrageschwäche bei Fonds zu verzeichnen war, verlangsamte sich der Nettoabsatz von Fonds im September weiter. Die in Europa domizilierten Langfristfonds (ex ETFs, ex Geldmarkt) wiesen mit 36,1 Mrd. Euro den niedrigsten Absatz seit Januar auf. Zurückzuführen ist dies auf rückläufige Mittelzuflüsse bei alternativen Fonds und Mischfonds, die seit der Finanzkrise 2007/09 das Standbein im Vertrieb sind. Mit 6,5 Mrd. Euro lagen Mischfonds weit unter dem Jahresdurchschnitt. Der Absatz alternativer Fonds, die Hedge-Fonds-Strategien im Mantel regulierter Fonds implementieren, sank auf nur noch 104 Mio. Euro. Damit war der September der schwächste Monat für diese Produktgruppe seit November 2016, als die sogenannten „Hedgefonds light“ Nettoabflüsse von 790 Mio. Euro sahen.

Ungeachtet dieser Nachfrageschwäche der vergangenen zwei Monate zeichnet sich ab, dass 2017 aufgrund der erheblichen Zuflüsse in den ersten sechs Monaten zu einem aussergewöhnlich guten Jahr für die europäische Fondsindustrie werden könnte. Die Mittelzuflüsse in langfristigen Fonds liegen im bisherigen Jahresverlauf bei 450 Mrd. Euro und haben sich damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als vervierfacht. Dank der freundlichen Märkte 2016/17 machte zugleich das verwaltete Vermögen in europäischen Langfristfonds einen Sprung von EUR 6,59 Billionen im September 2016 auf EUR 7,49 ein Jahr später. Hier machte sich vor allem das steigende Aktienfondsvermögen bemerkbar.

Stichwort Aktienfonds: Der September-Absatz in Höhe von 9,0 Mrd. Euro wurde durch die Nachfrage nach aktiv gemanagten Fonds getrieben, die 7,7 Mrd. Euro netto anzogen. Aktienindexfonds hingegen verzeichneten mit 1,4 Mrd. Euro den zweitniedrigsten Monats-Zufluss in diesem Jahr. (ETFs, die nicht in dieser Statistik enthalten sind, gingen weitere EUR 5,7 Mrd. zu) Diese Tendenz gilt auch für das dritte Quartal: Zwischen Juli und Ende September übertrafen die Zuflüsse in aktiv gemanagte Aktienfonds mit 21,0 Mrd. EUR bei weitem den Absatz der passiven Pendants von 8,9 Mrd. EUR. Anders sieht es dagegen bei der bisherigen Jahresbilanz ab. Zwischen Januar und September flossen passiven Aktienfonds 42,9 Mrd. Euro zu, aktiven Aktienfonds gingen 39,0 Mrd. Euro zu.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar