Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.ch! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

Dividenden sind ein Allheilmittel, Dividendenfonds dagegen nicht unbedingt

April und Mai sind die Höhepunkte der Dividendensaison. Dividenden sind ein essentieller Teil der Aktienanlage. Gerade deshalb müssen sich Investoren allerdings über die Funktion dieser Ausschüttungen im Klaren sein. Was brauchen Anleger, und was liefern Dividendenfonds?  

Ali Masarwah 08.05.2018

Die Schlagzeilen in den Medien gleichen sich jedes Frühjahr aufs Gleichförmigste: „Geldregen für Aktionäre“, „Unternehmen schütten Rekord-Dividenden aus“, „Wonnemonat Mai: Jetzt kommt die Dividende!“, „Diese Aktien sind sichere Dividenden-Könige“, „Dividenden so hoch wie noch nie zuvor“ und so weiter und so fort. Anfang Mai nähert sich der Höhepunkt der Dividendensaison, und die Gewinne der Unternehmen ermöglichen hohe Ausschüttungen.

In Deutschland werden die börsennotierten Unternehmen in diesem Jahr gemäss einer Studie der Hochschule für Ökonomie und Management gut 52,6 Milliarden Euro an ihre Aktionäre auskehren. Das ist beachtlich und stellt zugleich einen historischen Rekordwert dar. Das zeigt, dass es vielen Unternehmen in Deutschland sehr gut geht - und dass sie ihre Aktionäre am Erfolg teilhaben lassen. Das sieht in der Schweiz nicht anders aus. Die Anfang Mai ausgekehrte Dividende bei der UBS in Höhe von 0,65 CHF entsprach einer Dividendenrendite von gut vier Prozent. Auch die Aktien von Novartis und Roche wiesen in diesem Jahr eine Dividendenrendite von über 3,5 Prozent auf. Bei Swiss Re und Zurich lagen die Ausschüttungsquote sogar jeweils bei rund sechs Prozent. Angesichts der negativen Zinsen ist das sehr beachtlich. 

Dividenden-SMI übertrifft Preisindex um Längen

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar