Ergebnisse von Intel übertreffen Erwartungen

Auch wenn die Konkurrenz im Bereich Desktops und Server gross ist, verdient Intel das Wide Moat Rating unter anderem wegen einer gelungenen Mischung aus Kostenkontrolle und Investitionen. Aktie ist unverändert unterbewertet.

29.10.2019

Die Ergebnisse von Intel im dritten Quartal lagen deutlich über den kommunizierten Erwartungen des Konzerns. Getrieben wurden die guten Zahlen von den positiven Ergebnissen bei den datenzentrierten Segmenten des Unternehmens. Trotz einer Vielzahl von Problemen, die die Halbleiterindustrie beeinträchtigen, erhöhte das Unternehmen seine Umsatzprognose für 2019 auf 71 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 69,5 Milliarden US-Dollar im letzten Quartal. 

Wir gehen weiterhin davon aus, dass sich die Konkurrenz bei den Server- und Desktop-CPU-Hochburgen von Intel in den nächsten Quartalen auswirken wird, da Advance Micro Devices zahlreiche Produkte auf der 7-Nanometer-Prozesstechnologie von Taiwan Semiconductor auf den Markt bringt. Wir glauben jedoch, dass Intel geschickt durch den Gegenwind navigiert, und zwar durch gezielte Bemühungen, die Ausgaben zu reduzieren und gleichzeitig in kritische Prozess- und Designtechnologien (10- und 7-nm, 5G, Künstliche Intelligenz und Automotive) zu investieren. 

Der Umsatz im dritten Quartal betrug 19,2 Milliarden US-Dollar, was gegenüber dem Vorjahr weitgehend unverändert blieb, aber 1,2 Milliarden US-Dollar über den Erwartungen des Managements lag. Obwohl der PC-zentrierte Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 5% zurückging, wuchs der datenzentrierte Umsatz um 6%. Das PC-Volumen ging gegenüber dem Vorjahr um 10% zurück, was zum Teil auf die anhaltenden Engpässe zurückzuführen ist, denen Intel ausgesetzt ist, sowie auf die Konkurrenz durch AMD (insbesondere bei Desktops). 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

 

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar