Morningstar Rating Analyse: Die Bilanz der größten Fondshäuser

Im ersten Teil der Morningstar Rating Analyse stehen die großen Fondsanbieter in Europa im Vordergrund. Ungeachtet zwischenzeitlich hoher Marktvolatilität hat sich im dritten Quartal per Saldo wenig an den Märkten bewegt, was sich in der Rangliste der größten 20 Häuser im Spiegel der Morningstar Sterne Ratings widerspiegelt. 

Ali Masarwah 01.11.2019

Wir starten unsere Auswertung mit dem Ranking der größten Fondsanbieter in Europa. Die untere Tabelle umfasst die größten 20 Anbieter von Publikumsfonds ohne ETFs. Sortierkriterium ist das Fondsvermögen per Ende September 2019, das über ein Morningstar Sterne Rating verfügt. 

So lesen Sie die untere Tabelle: Neben dem Namen des Anbieters finden Sie das bewertete Fondsvermögen. In der Spalte weiter rechts befindet sich das durchschnittliche Morningstar Sterne Rating ("Equal Weighted Rating"). Hier sind die Fonds-Bewertungen gleichgewichtet. Die fünf Spalten zur rechten Seite zeigen die vermögensgewichtete Bilanz ("Asset Weighted Rating) nach den Asset-Klassen Aktien, Bonds und Mischfonds. Die äußerste rechte Spalte zeigt - wiederum volumengewichtet - den Anteil an Vier- und Fünf-Sterne-Fonds an den bewerteten Fonds eines Anbieters.   

Bewertete Vermögen steigen ungeachtet teilweise hoher Abflüsse

Die Sortierung der Fondshäuser nach dem verwalteten Vermögen bedeutet, dass das Marktgeschehen den größten Einfluss auf Veränderungen bei den Rankings hat, auch wenn Mittelflüsse und Rating-Veränderungen natürlich auch eine Rolle spielen.

Da sich die Preise von Risiko-Assets - gemessen an der Aktienmarktentwicklung - zwischen Juli und September wenig verändert haben, ist unser Ranking per Ende des dritten Quartals recht stabil geblieben. Insgesamt lagen die bewerteten Assets der 20 größten Anbieter per Ende September bei 2,55 Billionen Euro nach 2,47 Billionen Euro per Ende Juni. Per Ende September 2018 hatte das Vermögen der großen 20 bei gut 2,4 Billionen Euro gelegen. Die Vermögensentwicklung war also in den vergangenen 12 Monaten flach.

Der größte Anbieter nach bewertetem Vermögen in Publikumsfonds (ex ETFs) war per Ende September BlackRock. Die gerateten Assets legten beim Marktführer gegenüber dem Vorquartal von 252 Milliarden Euro auf 266 Milliarden Euro zu. 

UBS, Amundi und Fidelity belegten per Ende September unverändert die Plätze zwei bis vier. 

PIMCO profitierte in den drei Monaten vor allem von hohen Zuflüssen von über sieben Milliarden Euro in Fonds mit Ratings, was auch auf die hohe Nachfrage nach dem Rentenfonds PIMCO Income Fund zurückging. Die bewerteten Assets der Allianz-Tochter stiegen von 134 Milliarden Euro per Ende Juni auf 145 Milliarden Euro per Ende September. Das trug zum Aufstieg von Platz sechs auf Rang fünf bei.

Vanguard profitierte ebenfalls in erster Linie von Mittelzuflüssen, welche dazu beitrugen, die Assets von 126 Milliarden auf 136 Milliarden zu steigern. Das brachte den Asset Manager aus Pennsylvania auf Platz sieben des Rankings, ein Platz höher als im Vorquartal. Obwohl im deutschsprachigen Raum der Name Vanguard überwiegend im Zusammenhang mit ETFs fällt, besteht das Gros des Angebots Vanguards aus nicht-börsennotierten Indexfonds. 113 Milliarden Euro stecken in Indexfonds mit Morningstar Ratings, die nicht an der Börse kotiert sind. Dem gegenüber sind 38 Milliarden Euro in Vanguard ETFs (mit Sterne-Ratings) investiert. 

Dagegen mussten Nordea und die DWS jeweils einen Platz auf Rang sechs bzw. acht abgeben.

Kommen wir zur Fondsqualität der größten fünf Anbieter. Mit einem Durchschnitts-Rating von 3,68 Sternen (Vorquartal: 3,65 Sterne) ist Fidelity der beste der fünf größten Anbieter, gefolgt von PIMCO mit 3,59 Sternen (nach 3,67 Sternen per Ende Juni) und der UBS mit 3,53 Sternen (nach 3,49 Sternen). Marktführer BlackRock kommt im Durchschnitts-Ratings auf 3,48 Sternen (nach 3,49 Sternen). Der drittgrößte Anbieter in unserem Ranking, Amundi, weist erneut ein eher schwaches Durchschnitts-Rating von 2,97 Sternen auf nach 2,96 Sternen per Ende Juni.   

Tabelle: Die größten 20 Publikumsfondsanbieter und ihre Fonds-Ratings 

Daten per 30.9.2019, Quelle: Morningstar Direct

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick erhalten Sie wie folgt:  

Einführung in die Morningstar Rating Analyse für Fonds in Europa 

Bilanz der größten europäischen Fondsanbieter (ohne ETFs) 

Bilanz der größten europäischen ETF-Anbieter

Bilanz der besten großen europäischen Fondsanbieter (ohne ETFs) 

Bilanz der besten kleinen europäischen Fondsanbieter (ohne ETFs)

Bilanz der besten europäischen Fondsstandorte (ohne ETFs)

Die Analysen in diesem Artikel basieren auf unserem Tool für professionelle Anleger. Weitere Informationen zu Morningstar Direct erhalten Sie hier. 

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar