Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.ch! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

Aktien-Aufschwung löst keine Begeisterung bei Fondsanlegern aus

Im Oktober sammeln vor allem Obligationenfonds Geld ein. Der Morningstar Fonds-Absatzbericht für Investmentfonds in Europa.  

Üpprige Liquidität und das Ausbleiben grosser politischer Krisen haben gereicht, um die stetigen Mittelzuflüsse in Fonds im Oktober aufrecht zu erhalten. Im Oktober gingen Langfristfonds in Europa netto 37,1 Milliarden Euro zu. Die Gewinner waren Rentenfonds, die netto 27,6 Milliarden Euro einsammelten. Hierbei standen erneut vor allem riskante Produkte auf der Kaufliste der Anleger, wie beispielsweise flexible Rentenfonds und Schwellenländer-Rentenfonds.

Angesichts der volatilen Kursverläufe in den Vormonaten überrascht die verhaltene Nachfrage nach Aktienfonds nicht, die Nettozuflüsse von 5,5 Milliarden Euro verbuchten. Einerseits. Allerdings haben Anleger auch nicht auf die deutlich anziehenden Aktienkurse im Oktober reagiert. Die Zuflüsse in Aktienfonds haben sich im Oktober gegenüber dem Vormonatsniveau sogar halbiert. Das reflektiert das typisch prozyklische Verhalten vieler Anleger: Sie lassen sich von volatilen Marktphasen abschrecken und kehren spät an den Aktienmarkt zurück - oft so spät, dass ihre langfristige Rendite suboptimal ausfällt.

Indes erholgen sich die Zuflüsse in Mischfonds. Aktien-Rentenfonds sammelten mit 5,3 Milliarden Euro deutlich mehr ein als im Durchschnitt der vergangenen zwölf Monate. Indes mussten alternative Fonds 2,4 Milliarden Euro an Abflüssen verkraften. Regulierte Hedgefonds hatten damit den 14. Monat in Folge mit Rückgaben zu kämpfen.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ali Masarwah und Valerio Baselli  Ali Masarwah ist Chefredakteur von Morningstar Deutschland, Österreich und Schweiz, Valerio Baselli ist leitender Redakteur bei Morningstar in Paris

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar