Morningstar Marktbarometer: Value Anleger hoffen weiter auf die Prämie

Wir ziehen ein ernüchterndes Fazit eines historisch miesen Aktienmonats. Auch wenn sich europäische Aktien zuletzt stabilisiert haben, bleibt die März-Bilanz ernüchternd. Vor allem Substanzwerte hat es heftig erwischt, zumal auf Quartalssicht. Das Morningstar Markt Barometer für den Monat März.

Fernando Luque 03.04.2020
Facebook Twitter LinkedIn

Für Anleger in europäische Aktien war vergangene Monat ein einziges Disaster. Auch wenn im letzten März-Drittel die Verluste etwas reduziert wurden, so ging vor wenigen Tagen eines der schlechtesten Quartale für Anleger zuende, wie unser monatliches europäisches Marktbarometer per 31. März zeigt. Der Index Morningstar Europe NR verlor 15,4 Prozent (in Euro gerechnet).  

Kommen wir zunächst zum Unterschied zwischen Standardwerten und Nebenwerten. Kleinkapitalisierte Aktien haben in der Korrektur im ersten Quartal deutlich mehr verloren als Standardwerte, wie die untere Grafik zeigt. Im März verloren Nebenwerte gut 18 Prozent, in den ersten drei Monaten belief sich das Minus auf knapp 26 Prozent. Standardwerte büßten im März 11,4 Prozent ein und gut 18 Prozent von Januar bis März. Die deutlich höheren Verluste deuten an, dass Anleger das Nebenwerte-Risiko wieder auf dem Radar haben; in der langen Hausse seit der Finanzkrise hatten kleinkapitalisierte Aktien nicht nur auf absoluter Basis outperformt, sondern auch günstigere Risikokennzahlen als Standardwerte gezeigt, was eine bemerkenswerte Abweichung gegenüber der historischen Norm war. 

Grafik: Morningstar Markt Barometer: Die Performance nach GrößeEuropean Market Barometer Large Small 202003

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Fernando Luque

Fernando Luque  ist Chefredakteur morningstar.es, Morningstar Spanien