ETF-Sündenbock, Skandalhändler oder Mangel an Aufsicht?

Nach dem UBS-Handelsskandal geraten ETFs erneut ins Kreuzfeuer der Kritik. Verantwortlich waren aber Personen und nicht Anlageinstrumenten.

Ben Johnson 19.09.2011

ETFs sind erneut in die Kritik geraten, nachdem letzte Woche bekannt wurde, dass ein Delta-One-Händler der UBS mit unautorisierten Handelsgeschäften Verluste in Höhe von 2 Mrd. US-Dollar verursacht hatte. Auf Details dazu warten wir noch, doch Schuldzuweisungen an ETFs ließen nicht lange auf sich warten.

Delta-One-Handelsgeschäfte befassen sich mit derivativen Instrumenten, die die Performance des zugrundeliegenden Basiswerts eins zu eins nachbilden. Zu diesen Instrumenten gehören Swaps, Futures, Forwards – und eben ETFs. Delta-One-Handelsabteilungen versuchen, mit Arbitragegeschäften Preisdifferenzen zwischen verschiedenen Instrumenten auszunutzen.

Im Fall der UBS ist der Fehler nicht im verwendeten Instrument begründet. Vielmehr liegt die Verantwortung bei den handelnden Personen. Zudem offenbart der Handelsskandal eher Mängel in der Risikokontrolle als ETF-spezifische Risiken. So erfuhr die UBS von den Verlusten nicht durch die eigenen Aufsichtssysteme, sondern erst nachdem der beschuldigte Händler Kweku Adoboli diese gemeldet hatte.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ben Johnson  Ben Johnson is Morningstar’s Director of European ETF Research.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar