Die ersten Herbststürme kündigen sich an

Unternehmensanleihen profitieren aber nach wie vor von den mangelnden Rendite-Alternativen von Investoren. Der Morningstar Bond-Bericht.

Dave Sekera 29.08.2012
Facebook Twitter LinkedIn

In der vergangenen Woche fiel der Markt für Unternehmensanleihen nun doch in das lang erwartete Sommerloch. Das Geschäft sei sehr, sehr ruhig gewesen, berichteten uns Marktteilnehmer. Neuemissionen waren Mangelware, und auch der Handel am Sekundärmarkt verlief schleppend. Die Kreditaufschläge veränderten sich in der Summe kaum, denn Abschläge bei einzelnen Papieren wurden durch die generell herrschende Nachfrage nach Unternehmensanleihen wieder ausgeglichen.

Nach wie vor sind die Aussichten für Unternehmensanleihen gut – auch wenn am Horizont durch die schwächelnde Weltwirtschaft und die Unsicherheit gegenüber Staatsanleihen erste Gewitterwolken aufziehen. Je näher der September rückt, desto mehr kommen die ersten Herbststürme in Sicht. Die US-Staatsanleihen lockten in der vergangenen Woche wieder mehr Investoren an, und die Renditen der 10- und 30-jährigen Papiere fielen um 16 Basispunkte auf 1,66% beziehungsweise 2,77%.

Investoren berichteten in den vergangenen Wochen immer wieder, dass sie viel Cash haben, das sie anlegen müssen. Aber die meisten von ihnen wollen nicht stärker ins Risiko gehen und sind auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Anlagemöglichkeiten. Doch es gibt kaum Neuemissionen. Eine gute Idee scheint es da, bei Titeln zuzugreifen, die Portfolio-Manager anbieten, weil sie ihr Depot aufräumen. Aber seien Sie vorsichtig: Zwar wäre es nur allzu verständlich, wenn  einige dieser Papiere stammen von Unternehmen, bei denen wir von einer Investition abraten.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Dave Sekera  DO NOT USE