Am Markt für Unternehmensanleihen kehrt wieder Normalität ein

Die Berichtssaison wirft ihre Schatten voraus. Es gilt jetzt, die Fundamentaldaten der Unternehmen und die Ausblick genau im Blick zu behalten. Der Morningstar Bond Bericht.

Dave Sekera 02.10.2012
Facebook Twitter LinkedIn

Am Markt für Unternehmensanleihen ist wieder Normalität eingekehrt. Investoren kaufen nicht mehr alles, was ihnen vorserviert wird, sondern achten mehr auf die Unternehmen, die hinter den Anleihen stehen. Die Hilfsprogramme der Notenbanken aus Europa und den USA sind in den Kursen verarbeitet. Nun richtet sich der Blick nach vorn: Konjunkturdaten spielen wieder eine wichtige Rolle, und wichtige Ereignisse wie die Berichtssaison und die US-Präsidentschaftswahl werfen ihre Schatten voraus.

In der vergangenen Woche gab es wesentlich weniger Neuemissionen als in den Wochen zuvor: Mit 11 Milliarden Dollar halbierte sich das Gesamtvolumen der Neuemissionen fast, denn seit Anfang September waren im Schnitt jede Woche Papiere in Höhe von 21,7 Milliarden Dollar ausgegeben worden. Auch in den nächsten Wochen dürften sich die Unternehmen erst einmal darauf konzentrieren, ihre Quartalsberichte und Präsentationen fertigzustellen. Danach dürfte das Angebot wieder steigen, denn viele US-Unternehmen wollen noch vor den US-Präsidentschaftswahlen an den Markt gehen.

Zykliker werden verkauft, defensive Titel gekauft 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Dave Sekera  DO NOT USE