Wie ernst ist die Lage von PIMCO wirklich?

Unser Autor John Rekenthaler beschäftigt sich mit der PIMCO-Krise. Er erklärt, warum er dem US-Bond-Haus sein Geld anvertraut - und dort auf keinen Fall arbeiten würde. 

John Rekenthaler 07.03.2014

Die PIMCO-Recherche des Wall Street Journal (WSJ) Ende Februar schlug ein wie eine Bombe. Der Artikel war eine Meisterleistung in Sachen Finanzjournalismus. Er lieferte die Insider-Story über skandalöse Zustände in einer großen, weithin bekannten Organisation. Als der ehemalige PIMCO-CEO Mohamed El-Erian im Januar das Handtuch warf, tauchten erstmals Gerüchte über ein Konkurrenzverhältnis zwischen ihm und dem 14 Jahre älteren PIMCO-Gründer Bill Gross auf. Die WSJ-Story lieferte auf überzeugende Art die Hintergründe dieses Zerwürfnisses.

In der Tat: Der Job bei PIMCO ist hart. Die Verhältnisse in der Firmenzentrale in Newport Beach in Kalifornien sind vermutlich weit weniger sonnig, als es die malerische Landschaft dort vermuten lassen könnte. Wie aus dem Bericht des WSJ hervorgeht, ist das Betriebsklima angespannt, interne Rivalitäten sind Teil der Unternehmenskultur. Für die Investmentprofis erstreckt sich demnach ein Arbeitstag von 4.30 morgens bis mindestens 17 Uhr; Erreichbarkeit am Wochenende werde ebenfalls erwartet.

Schau mir nicht in die Augen

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

John Rekenthaler  is vice president of research for Morningstar.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar