Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.ch! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

Aktives Management funktioniert bei günstigen Fonds – und zuletzt bei Emerging Markets

Das Morningstar Aktiv-Passiv-Barometer per Ende September zeigt einmal mehr, dass bei aktiv verwalteten Fonds der Preis entscheidet. Auch gegen Rohrkrepierer-Indizes und in weniger effizienten Märkten können die „Aktiven“ – zumindest zeitweilig - punkten.

Ali Masarwah 18.10.2019

Die aktuelle Version des Aktiv-Passiv-Barometers für den deutschsprachigen Raum ist veröffentlicht! Jedes Quartal blicken wir auf die Bilanz aktiv verwalteter Fonds im Duell mit ihren passiven Konkurrenten. Die Bilanz umfasst die 15 wichtigsten Fondskategorien für Anleger in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Als wir vor zwei Jahren das Aktiv-Passiv-Barometer eingeführt hatten, stand für uns die Frage im Vordergrund: Lohnt es sich, in aktiv verwaltete Fonds zu investieren? Dafür haben wir aktiv verwaltete Fonds in ausgewählten Kategorien mit den Indexfonds der identischen Kategorie verglichen. Dabei haben wir auch liquidierte Fonds in die Rechnung einbezogen. Die Erfolgsquote aktiver Fonds fusst also auf der Zahl der überlebenden und der outperformenden Fonds. Kommen wir nun zu unserer Untersuchung per Ende September.

Die „Aktiven“ punkten in diesem Jahr in den Schwellenländern

Zunächst blicken wir auf die Kategorien, in denen aktiv verwaltete Fonds am besten gegenüber Indexfonds abgeschnitten haben. In der unteren Tabelle sind die Erfolgsbilanzen farblich nach Kategorie in fünf verschiedenen Zeiträumen (1 Jahr, 3, 5, 10 und 15 Jahre) sortiert. Jede Spalte ist farblich so gekennzeichnet, dass die Leser auf einen Blick die erfolgreichsten Kategorien für aktives Management in den jeweiligen Perioden identifizieren können. Je grüner die Zellen unterlegt sind, desto besser fällt die Bilanz der aktiv verwalteten Fonds einer Kategorie gegenüber den anderen Kategorien aus. Dabei haben wir zwei Gruppen gebildet: Aktienfonds und Obligationenfonds. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar