Coronavirus-Korrektur: Abwarten, Tee trinken – und unbedingt die Hände waschen!

Kommt es zum Schwur, erweisen sich in einer Aktien-Korrektur so manche Vorsätze von Anlegern als Muster ohne Wert. Ein Plädoyer für Besonnenheit angesichts der scharfen Wochen-Korrektur.

Ali Masarwah 28.02.2020

Es ist natürlich bitter, wenn binnen Wochenfrist der Wert des eigenen Aktiendepots um zehn Prozent oder mehr einbricht. Das ist in dieser Woche bestimmt hundertausendfach passiert. Der US-Leitindex S&P 500 sackte bis gestern Abend um gut 13 Prozent ab. Das entspricht in etwa auch der Größenordnung der Verluste beim DAX 30 Index. Spielbildlich dazu legten sichere Euro- und Franken-Anleihen deutlich zu. Eine bittere Pille für die Freunde der TINA-Alternativ-These, die sichere Anleihen scheuen wie der Teufel das Weihwasser und alles auf die Aktien-Karte gesetzt haben.

Anleger treibt die Angst vor der Ausbreitung des Corona-Virus um. Die Situation ähnelt ein wenig der Lage Anfang 2018, als es kurzzeitig ebenfalls ernst aussah. Damals schickte die Straffung der US-Geldpolitik durch die US-Notenbank die Märkte auf Talfahrt. Vielen Investoren haben seinerzeit das Bonmot ernst genommen, wonach eine Hausse nicht an Altersschwäche, sondern durch die Zinssteigerungen der Notenbanken stürbe.

Deutlich esoterischer ging es im Sommer 2019 zu, als im Zuge der Debatte um die Inversion der US-Zinsstrukturkurve viele Anleger die präventiv vor seriösen Rezessionsindikatoren die Reißleine zogen. Eine Überreaktion, die zu Recht nach wenigen Wochen wieder vergessen war.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar