Da wir routinemäßige Website-Wartungsarbeiten durchführen, kann es zu geringfügigen temporären Unterbrechungen kommen. Wir danken Ihnen für Ihre Geduld.

Die wahre Kraft des Zinseszinses

Wir haben die Auswirkungen reinvestierter Zinsen visualisiert.

Sunniva Kolostyak 08.09.2022
Facebook Twitter LinkedIn

man walking up growing bar chart with pound sign

Wenn jemand mir gegenüber das Wort Zinseszins erwähnt, denke ich automatisch an die traumatische Erfahrung, die ich in der Mittelstufe hatte beim Versuch, ihn mit Stift auf Papier zu berechnen. Trotzdem schätze sogar ich seinen inoffiziellen Titel als „achtes Weltwunder“ (angeblich die Worte von Albert Einstein).

Eine kurze Auffrischung: Zinseszinsen werden erzielt, wenn aus kleinen Geldbeträgen im Laufe der Zeit große Summen werden, weil die Zinsen reinvestiert werden.

Das Verständnis des Konzepts ist recht einfach. Und es ist in jedem Fall ratsam, ein Gefühl für die finanziellen Auswirkungen des Zinseszinseffekts  zu bekommen - und zu erkennen, wie er sich auf Ihre Ersparnisse auswirken kann.

Tatsächlich unterschätzt die Mehrheit der Menschen die Macht des Zinseszinses, was auf lange Sicht zu vergleichsweise schlechteren finanziellen Entscheidungen führen kann - etwa, weil Menschen zuwenig sparen.

Eine Umfrage von Orbis Investments Anfang des Jahres zeigt beispiehaft, wie wenig intuitiv das Konzept manchmal ist. In einem hypothetischen Szenario unterschätzten mehr als drei Viertel der Befragten die korrekte Höhe der Zinseszinsen, die ein Plan einbringen würde. Weniger als 7% der Befragten hatten ihn innerhalb des korrekten Bereichs geschätzt.

Die gestellte Frage war: Sie investieren 100£ für Ihr Kind in einen Aktienfonds. Was wäre Ihre Schätzung, was die Investition am 18. Geburtstag des Kindes wert wäre, wenn der Aktienmarkt eine durchschnittliche jährliche Rendite von 8% erzielt. Ein Taschenrechner ist nicht erlaubt. Die durchschnittliche Schätzung war 246£. Der richtige Betrag war 400£.

Ich beschloss, meinem Trauma der Zinseszinsberechnung mit etwas moderneren Tools zu begegnen, um diese Auswirkungen zu visualisieren.

Geld wieder für sich arbeiten lassen

Nach einem Jahr würde dieses Geld bei einem Zinssatz von 5% auf 105£ und bei einem Zinssatz von 20% auf 120£ wachsen. So weit so gut.

Aber die wirkliche Kraft liegt im langfristigen Wachstum. Wenn Sie also zufällig so erfolgreich sind wie Warren Buffetts Berkshire Hathaway, das seit so vielen Jahren ein jährliches Wachstum von 20% verzeichnet, dann sieht das alles ganz anders aus. So könnten Sie 100£ in 30 Jahren in 23.738£ verwandeln. Dies ist natürlich meilenweit entfernt von einer Verzinsung von 5% p.a. über 30 Jahre, die sich gerade einmal in 432£ verwandelt. Doch selbst das ist eine Vervierfachung, ohne überhaupt einen Finger gekrümmt zu haben.

Dies Beispiel zeigt: wenn Sie Vermögen aufbauen möchten, kann es einen erheblichen Vorteil bieten, früh zu beginnen und sich auf die bestmögliche Rendite zu konzentrieren.

Aber was, wenn wir unserem Anlageportfolio zusätzliches Geld beisteuern möchten? Die folgende Tabelle zeigt, wie sich unsere Ersparnisse anhäufen würden, wenn wir mit denselben 100£ beginnen würden, aber am Ende jedes Jahres weitere 100 £ hinzufügen würden.

Die Rendite von 5% über 30 Jahre steigt von 432£ auf 7.076£. Und das 20% Anlageportfolio? Von 23.738£ bis 141.926£. Allerdings werden die meisten von uns wahrscheinlich Renditen irgendwo dazwischen erzielen. Und bei der aktuellen Inflation reicht dies vielleicht gerade aus, um das Geld auf dem gleichen Wert zu halten.



Identifizieren Sie Qualitätsaktien

Mein Kollege Jocelyn Jovene machte zwei wichtige Beobachtungen. Nur investiert zu sein, ist nicht gut genug, wie die meisten von uns wahrscheinlich in diesem Marktabschwung erkannt haben (irgendwelche zwielichtigen Wetten auf Wachstumsaktien? Ja, ich auch nicht).

Um in den konfortableren Bereich der Zinseszinsmatrix zu gelangen, müssen Sie die Schlüsselelemente sorgfältig studieren: den Preis, den Sie für die Vermögenswerte zahlen, in die Sie investieren, deren intrinsische Eigenschaften und ihren Wert. Gleiches gilt natürlich auch für Fonds oder ETFs. Vertrauen Sie darauf, dass Ihre Fondsmanager die richtigen Vermögenswerte für Sie auswählen? Was ist deren Erfolgsbilanz?

Wenn Sie beispielsweise Ihr Geld in Aktien investieren möchten, müssen Sie qualitativ hochwertige Papiere auswählen, die derzeit zu einer günstigen Bewertung gehandelt werden. Ein qualitativ hochwertiges Unternehmen hat eine starke Wettbewerbsposition auf seinem Markt, ist in einer wachsenden Branche tätig, generiert eine hohe Kapitalrendite, einen wachsenden freien Cashflow, behält eine starke Bilanz und verfügt über ein kompetentes Management.

Aber zum zweiten Punkt von Jovene: Man kann den Markt nicht kontrollieren. Und Sie können auch die Bewertung eines Unternehmens nicht kontrollieren. Diese spiegelt normalerweise die Meinung anderer über das Unternehmen wider.

Aber wenn Sie geduldig genug sind und wissen, welche Vermögenswerte Sie kaufen möchten, können Sie abwarten, bis der Markt die Gelegenheit bietet, etwas, das Ihnen gefällt, zu einem fairen Preis zu kaufen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unsere kostenfreien Newsletter

Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Sunniva Kolostyak  is a data journalist at Morningstar