Palantir: KI-Plattform sorgt für starken Start ins Jahr 2024

Die Aktien des Datenunternehmens bleiben trotz des Abverkaufs im nachbörslichen Handel überbewertet.

Malik Ahmed Khan 07.05.2024
Facebook Twitter LinkedIn

Palantir

Palantir hat am 6. Mai nachbörslich seine Ergebnisse veröffentlicht. Hier ist, was unser Analyst über den Q1-Bericht dachte.

Wir halten an unserer Fair Value-Schätzung von $16 pro Aktie für den Narrow Moat Palantir (PLTR) fest, nachdem das Unternehmen das Geschäftsjahr 2024 mit starken Finanzergebnissen begonnen hat, die weitgehend mit unseren früheren Schätzungen übereinstimmen. Ausschlaggebend für diese Ergebnisse war die anhaltende Dynamik der Plattform für künstliche Intelligenz (AIP) des Unternehmens, ein Trend, der sich unseres Erachtens insbesondere im kommerziellen Bereich in den USA fortsetzt.

Wichtige Morningstar-Kennzahlen für die Palantir-Aktie

  • Fair Value-Schätzung: $16
  • Morningstar Rating: 2 Sterne
  • Morningstar Economic Moat-Rating: Schmal
  • Morningstar Unsicherheit Rating: Sehr hoch

Was wir von den Ergebnissen von Palantir hielten

Obwohl wir für Palantir ein robustes Umsatzwachstum und eine Ausweitung der Gewinnspanne prognostizieren, können wir die aktuelle Bewertung des Unternehmens durch den Markt nicht rechtfertigen. Unsere Umsatz- und Rentabilitätsschätzungen für die kommenden zwei Jahre liegen über dem Konsens. Dies unterstreicht unsere Ansicht, dass Palantir als führendes Unternehmen im Bereich der KI-Plattformen von den steigenden Ausgaben für KI erheblich profitieren wird. Obwohl die Aktien des Unternehmens nachbörslich nachgeben, halten wir sie weiterhin für überbewertet.

Bei der Modellierung des Wachstums und der Rentabilität von Palantir haben wir auch ein hypothetisches Bullenszenario betrachtet, in dem die AIP des Unternehmens eine solide Akzeptanz erfährt und neue wie alte Kunden in Scharen die KI-Lösungen von Palantir für ihre Unternehmen nutzen. In diesem Szenario werden die Wachstumsaussichten für Palantirs Regierungs- und Nichtregierungsgeschäft höher und länger eingeschätzt, was zu einer Fair Value-Schätzung von $22 pro Aktie führt.

Der Umsatz im ersten Quartal erreichte 634 Millionen Dollar, 22% mehr als im Vorjahr und 4% mehr als im Vorquartal. Obwohl die Umsatzzahlen hinter unserer über dem Konsens liegenden Schätzung zurückblieben, waren wir beeindruckt von Palantirs anhaltender Zugkraft im kommerziellen US-Markt. Der Umsatz in diesem Segment stieg im Jahresvergleich um 40% auf 150 Millionen US-Dollar, da Palantir die Zahl seiner gewerblichen Kunden in den USA im Jahresvergleich um 69% auf 262 steigern konnte. Wir sind der Meinung, dass die starke Akzeptanz von AIP im kommerziellen US-Markt ein gutes Zeichen für Palantir ist, da US-Unternehmen häufig zu den Early Adopters gehören, wenn es um Software geht, und andere globale Märkte diesem Beispiel folgen. Ebenso beeindruckt waren wir von den starken zukunftsgerichteten Kennzahlen des Unternehmens, wobei die verbleibenden Leistungsverpflichtungen (RPO) im Jahresvergleich stark gestiegen sind und das Umsatzwachstum übertrafen.

Palantir erhöht seinen Ausblick für 2024

Neben dem starken Umsatzwachstum konnte Palantir auch seine Rentabilität weiter steigern. Die bereinigten operativen Margen lagen im ersten Quartal bei 36%, verglichen mit 24% vor einem Jahr. Während das Unternehmen seinen Schwerpunkt auf die Rentabilität gelegt hat, um in den S&P 500 aufgenommen zu werden, sind wir der Ansicht, dass die deutliche Verbesserung der Margen von Palantir auf die inhärente operative Hebelwirkung hinweist, die in Softwareunternehmen mit einem Burggraben steckt.

In den letzten Quartalen ist die Nettobindungsrate von Palantir, ein Maß für die Fähigkeit des Unternehmens, Upselling bei bestehenden Kunden zu betreiben, zurückgegangen. Grund dafür ist, dass die Kundenexpansion aufgrund der schwierigen makroökonomischen Bedingungen schwierig geworden ist. Dank der starken Nutzung von AIP zeichnet sich jedoch eine Trendwende bei der Nettobindung ab, die im ersten Quartal bei 111% lag und damit im Jahresvergleich unverändert blieb, während sie im letzten Quartal 108% betrug.

Neben den guten Quartalsergebnissen hat Palantir auch seinen Ausblick für das Jahr 2024 angehoben. Die aktualisierte Prognose des Unternehmens sieht für 2024 einen Umsatz und ein bereinigtes operatives Ergebnis von 2,68 Mrd. $ bzw. 874 Mio. $ vor, die beide in der Mitte der Prognose liegen, gegenüber 2,66 Mrd. $ bzw. 842 Mio. $ zuvor. Da noch drei Quartale des Jahres verbleiben, halten wir diese revidierten Schätzungen für konservativ und gehen davon aus, dass Palantir seine Prognosen an beiden Fronten übertreffen wird.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich hier für unsere Newsletter an

STICHWÖRTER
Facebook Twitter LinkedIn

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BezeichnungKursVeränderung (%)Morningstar Rating
Palantir Technologies Inc Ordinary Shares - Class A21.01 USD1.40Rating

Über den Autor

Malik Ahmed Khan  Aktienanalyst bei Morningstar