Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Lesen Sie hier mehr über unsere Cookie Policy und welche Arten von Cookies wir verwenden.

Die Nachhaltigkeits-Scores von Fonds im Blick

Anleger und Berater können die Vorstufe unseres Nachhaltigkeits-Ratings auch verwenden, um eine absolutere Sicht auf das Nachhaltigkeitsprofil von Fonds zu werfen.

Thomas Furuseth 11.05.2016

Wir haben jüngst unser neues Morningstar Sustainability Rating vorgestellt. Kernpunkt dieses Ratings ist, dass wir das Nachhaltigkeitsprofil von Fonds innerhalb ihrer jeweiligen Kategorie erstellen. Unser Nachhaltigkeits-Rating ähnelt in dieser Hinsicht unserem Morningstar Sterne-Rating: Es vergleicht Gleiches mit Gleichem. Das impliziert, dass sich unsere beiden Rating-Systematiken gerade nicht dafür eignen, Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Mit Blick auf unser Sterne-Rating ist dieses relative, sprich: Peer-group immanente Vorgehen einleuchtend einfach. Ein Beispiel: Das Rendite-Risiko-Profil von, sagen wir, Schwellenländer-Aktienfonds ist ein gänzlich anderes als das von EUR Rentenfonds. In freundlichen Marktphasen werden Schwellenländer-Aktien besser performen als Euro-Renten, sodass ein Ein-Sterne-Schwellenländerfonds vermutlich eine absolut gesehen bessere Performance liefern wird als ein Fünf-Sterne-Euro-Rentenfonds. Umgekehrt wird bei nervösen Aktienmärkten ein Ein-Sterne Euro-Rentenfonds weniger Verluste verzeichnen als ein Fünf-Sterne-Schwellenländerfonds.

So weit, so klar. Doch bei unseren Morningstar Sustainability Ratings verhält sich das anders. Anleger, die einen eher absoluten Blick auf die Nachhaltigkeit von Fonds haben, können unser Rating auch verwenden, um generellere Erkenntnisse zum Nachhaltigkeitsprofil ihres Fonds zu gewinnen. Dafür müssen sie die Vorstufe des Sustainability Ratings verwenden, den so genannten „Score“ eines Fonds. Unser Sustainability Rating setzt sich aus dem Portfolio ESG Score zusammen, der um einen „Controversy“-Faktor bereinigt wird. Ergebnis ist der Morningstar Sustainability Score, ein Wert, der zwischen theoretisch null (der niedrigste Wert) und höchstens 100 schwankt.

Blicken wir nun auf die Verteilung der Sustainability Scores aller 15.000 Fonds aus Europa, die per Ende März ein Morningstar Sustainability Rating halten. Es zeigt sich, dass sich das Gros der Scores zwischen 45 und 60 bewegt, wie aus der unteren Grafik hervorgeht. Wer nun unabhängig der Anlageregion eines Fonds generellere Aussagen zu seiner Nachhaltigkeitsqualität treffen will, kann den Score seines Fonds mit der unteren Verteilung der Scores abgleichen. Ein Fonds mit einer Score von über 52 bewegt sich also in der Hälfte der Fonds mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis innerhalb des europäischen Fondsuniversums. Ein Fonds mit einer Score von 60 zählt zu den 5% der besten Fonds aus Europa per Ende März 2016.

Grafik: Die Verteilung der Morningstar Sustainability Scores in Europa

 

Investoren verwenden das Morningstar Sustainability Rating üblicherweise, um innerhalb der jeweiligen Fondskategorie die Nachhaltigkeitsbilanz auf der fünfstufigen Rating-Skala zu ermitteln. Da sich manche Kategorien, etwa europäische Länderfonds, durch sehr enge Sustainability Score-Spanne auszeichnen, dürften manche Anleger ihren Fonds (bzw. sein Nachhaltigkeitsprofil) in einen breiteren Kontext einordnen wollen. Hierfür bietet sich die Einordnung in die Gesamtverteilung, die wir oben vorgenommen haben – jenseits der Morningstar Kategorien, die üblicherweise im Fokus der Anleger stehen.

Das bedeutet gleichzeitig, dass durch diesen Blickwinkel die Unterschiede der zwischen den Fonds, die sich auch in anderen Morningstar-Kategorien befinden, aufgelöst werden. Die hier vorgestellte Methode eignet sich damit, um einen ersten Eindruck von der Nachhaltigkeit eines Fonds im gesamten europäischen Fondsuniversum zu erhalten. Ein Vergleich mehrerer Fonds nach dem Grade ihrer Nachhaltigkeit sollte jedoch auf Ebene der Morningstar Kategorien erfolgen.

Über den Autor Thomas Furuseth

Thomas Furuseth  er analytiker og redaktør på Morningstar.no