Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Lesen Sie hier mehr über unsere Cookie Policy und welche Arten von Cookies wir verwenden.

Chaos-Tage bei Pioneer Investments – Bond Fonds Ratings ausgesetzt

Nachdem Senior-Manager im Zuge einer internen Untersuchung suspendiert wurden, setzen wir die Ratings der Obligationenfonds aus, die von dem Vorfall betroffen sind.

Ali Masarwah 09.12.2016

Am 7. Dezember wurde bekannt, dass Tanguy Le Saout, Leiter europäische Renten bei Pioneer Investments, und Ali Chabaane, der Leiter Portfolio-Konstruktion, suspendiert wurden. Eine interne Untersuchung des italienischen Asset Managers habe ergeben, dass beide geplant hatten, einen neuen Vermögensverwalter zu gründen, was den Geschäftsinteressen von Pioneer zuwidergehandelt hätte.

Als Folge haben wir das Morningstar Analyst Rating von folgenden Fonds ausgesetzt:

Wir sind der Meinung, dass dieser Vorfall eine Neubewertung der Lage erfordert, zumal Le Saout einer der Begründer des Investmentprozesses war und, zusammen mit Cosimo Marasciulo, für eine Reihe von Fonds auch operativ verantwortlich war. Der Investmentprozess wird bei etlichen Fonds implementiert, auch bei Dublin-basierten Strategien des Investment-Grade-Teams.

Allerdings zeichnen sich die Fixed-Income-Strategien von Pioneer auch dadurch aus, dass sie sich aus einer Vielzahl von kleineren Wetten zusammensetzen, an denen eine Vielzahl von Personen beteiligt sind; aufgrund dieser Melange von über 20 Substrategien ist es nicht zwangsläufig so, dass der Abgang Le Saouts und Chabaanes große Umstellungen im Gesamtprozess auf der Rentenseite bei Pioneer Investments zur Folge haben muss. Cosimo Marasciulo hat nach der Suspendierung Le Saouts die Aufgaben als Fondsmanager übernommen und ist nunmehr auch Leiter des europäischen Rententeams. Zugleich wird Declan Murray, Global Chief of Staff for Investments, die Aufgaben Chabaanes übernehmen.

Dieser Vorfall kommt zur Unzeit für Pioneer Investments. Die Asset Management-Einheit der italienischen Bank Unicredit gehört seit geraumer Zeit nicht zum Kerngeschäft, und es wurden etliche Anläufe genommen, Pioneer zu veräußern bzw. in eine strategische Partnerschaft zu überführen. Die Gespräche über die Zusammenführung mit Santander Asset Management wurden im Juli 2016 abgeblasen, und nunmehr verhandelt Unicredit exklusiv mit der französischen Amundi, dem Asset Manager von Crédit Agricole und Société Générale, über den Verkauf von Pioneer Investments.

Über den Autor Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.