Dividenden ETFs

Niedrige Anleiherenditen lassen Dividendenstrategien gut aussehen.

Zwar beherrschen steigende Aktienkurse die Schlagzeilen, doch bleiben Dividenden nach wie vor eine wichtige Größe für Aktieninhaber. Im Zeitraum von 1987 bis 2010 ist über ein Drittel der Differenz zwischen dem Euro Stoxx 50 Total Return und dessen Preisindex-Pendant auf reinvestierte Dividenden zurückzuführen. Solche Dividendenausschüttungen sind also nachhaltiger als Kursgewinne, die den Launen des Aktienmarktes unterliegen. Ohnehin scheinen Dividenden ausschüttende Titel heute aus zwei Gründen wieder attraktiver: Drastische Kürzungen der Auszahlungen waren bisher eher selten und 2008 wurde bereits stärker an Dividenden gespart als in allen früheren Dekaden. Das Schlimmste der Kreditkrise sollte überstanden sein und die aktuellen Ausschüttungen machen einen stabilen Eindruck. Wenn man zudem die niedrigen Anleihezinsen berücksichtigt, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt für einen europäischen Standardwerte-ETF mit einer durchschnittlichen Dividendenrendite von 3-4% sein.

Wer in solche Papiere investiert, sollte sich aber nicht nur von attraktiven Zahlen täuschen lassen. Eine hohe Dividendenrendite kann auch eine Warnung dafür sein, dass der Markt die Ausschüttungen für instabil hält. Dividenden-ETFs sind passiv, regelbasiert verwaltet und daher nicht in der Lage, ihre Portfolios einfach umzuschichten. Beispielsweise hielt der FTSE UK Dividend Plus Ende 2008 große Positionen an Electrocomponents und Tomkins. Beide Werte hatten eine hohe Dividendenrendite, die aber ein Vorbote der Kürzungen für 2009 war. Die Diversifikation solcher ETFs kann derartige Kürzungen einzelner Titel aber abfangen.

Die Aufstellung der Dividenden-Indizes

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Über den Autor

Morningstar ETF Analysts  research hundreds of ETFs available to European investors. The Morningstar Rating for ETFs is based on a risk-adjusted performance measure.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar